····· Carlos Santana sieht den Blues bei Tommy Castro „in guter Hand“  ····· Die kanadischen Progressivrocker Saga verabschieden sich nach 40 Jahren von ihren Fans ····· Slade Alive! erscheint in neuer Luxus-Edition am 29.09.2017 ····· Shawn James and the Shapeshifters kommen auf Tour ····· Ab Ende Oktober sind Ohrenfeindt auf deutschen Bühnen ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Lava 303

Wunderbare Electrofrau


Info

Musikrichtung: Elektro, Elektro-Gitarren-Pop, politisch

VÖ: 22.02.2009

(Herzberg [v-hb-026])

Gesamtspielzeit: 78:12

Internet:

http://www.acidrocknroll.org
http://www.myspace.com/acidrocknroll

Constanze Maly aka Lava 303 legt mit Wunderbare Electrofrau eine Compilation vor, die ganz unterschiedlich ausgefallen ist. Mal eher technoid, mal psychedelisch, mal eher gitarrenlastig. Meist jedoch politisch, sozialkritisch und feministisch. Das Ganze ist schon eine recht eigene und manchmal auch eigenartige Mischung, die aber unheimlich viel Spaß macht und meist zum Tanzen anregt.

Unterlegt sind die Stücke von einem elektronischen Groove. Darüber spielt die Gitarre in meist psychedelischer Weise. Hier hört man die Einflüsse von Bands wie z.B. Hawkwind oder auch Jimi Hendrix heraus. Darüber wird dann der Gesang - oft eine Art Sprechgesang - und manchmal auch O-Töne mit z.B. sehr politischen Texten der Queer-Aktivistin Jet Moon. Auch Interviews mit Menschen, die in den Kosovo abgeschoben wurden oder Diskussionen mit Künstlern aus Ex-Jugoslawien.

Da Lava 303 als Session-Projekt angelegt ist kommen viele verschiedene Künstler zu Wort, unter anderem The Slags, Mani Neumeier (Guru Guru), Urs Balboa oder Musik vom Balkan. Zusammengehalten wird alles von Constanze Maly, so dass doch ein Zusammenhang entsteht und alles lässig durchgroovt.

Das 32-seitige Booklet enthält Bilder, Collagen und Texte zur Musik. Hier muss man dem Herzbergverlag ein großes Kompliment machen, denn so wird der positive Eindruck noch weiter bestärkt. Wunderbare Electrofrau ist ein interessantes Tanz-Album, das durch seine Inhalte noch mehr zu empfehlen ist und zum Nachdenken anregt.

Anspieltipps: “Dancing“, “Place of Art“, “Amazonenstaat“, “Deportation Boogie“



Ingo Andruschkewitsch

Trackliste

1Hinein ins neue Hexenjahr1:03
2 Ich lieb dich von fern4:49
3 Dancing6:42
4 Everything´s about politics5:50
5 Mamabitch5:31
6 Amazonenstaat5:21
7 Plemetina3:21
8 Kallma Cigaren4:12
9 Deportation Boogie5:04
10 Babyblues 24:19
11 New kind of Politics5:44
12 Place of Art6:04
13 Der Berg groovt und Urs1:05
14 Der Erik5:05
15 Wurzelzwerge5:26
16 Gathering of the Tribes1:20
17 Babyblues 32:12
18 Frankfurt am Meer4:43
19 Outro0:21

Besetzung

Constanze Maly

Gäste:
Jet Moon & Queer Belgrad
The Slags
Der Berg groovt
Urs Balboa
Jennifer Horbert
Mani Neumeier
Leoni-Morgana
Plemetina
und andere

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger