····· Joe Bonamassa auf Tour!  ····· P!NK: exklusive Karten für ProSieben-Konzert zu gewinnen ····· Aus Japan kommt wieder Loudness  ····· 12 aus 1000 stehen auf Marion Fiedlers neuem Album ····· Im versifften Proberaum entstehen die Kracher von Peoples Temper ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Revolting Cocks

Cocktail Mixxx


Info

Musikrichtung: Crossover

VÖ: 23.03.2007

(Soulfood)

Gesamtspielzeit: 56:03

Internet:

http://www.thirteenthplanet.com
http://www.soulfood-music.de

Das seit 1985 agierende Projekt Revolting Cocks (gegründet in erster Linie durch Mitglieder der Ex-Synthiepopper und seit langem Crossover Vorreiter von Ministry und Mitgliedern der EBM Legende Front 242) legt mit „Cocktail Mixxx“ überraschend schnell eine weitere Scheibe nach dem „Cocked and Loaded“ vor. Jedoch handelt es sich nicht um ein komplett neues Album, nein, die Band hat sich selber noch mal über das 2006er Werk hergemacht und alle Tracks überarbeitet und Ihrer Meinung nach mehr auf die Tanzflächen zugeschnitten.

Das ist sicherlich gelungen und richtig. Denn die sonst doch mindestens gleichberechtigt im Soundstehenden Gitarrengewitter sind deutlich hinter eine dichte Elektronik zurück gemischt worden, eine Menge Beats wurden eingefügt und das ganze ist sicherlich eine Spur ohrenfreundlicher als der übliche RevCo Frontalangiff auf die Ohren.

Sind die Cocks deswegen jetzt eine Popband? Es wird sicher niemanden überraschen, wenn die klare Antwort ein Nein ist. Dafür sind sie nach wie vor zu hart, die Beats und Elektroniks dienen ja auch kaum zum Glattziehen der Ecken und Kanten, sondern fügen eher anderen fiesen und vielleicht etwas versteckten Attacken auf den Hörer ein.

Auf Deiner nächsten Heavyparty wirst du die Gäste sicherlich damit vom Headbangen auch mal zum Tanzen bewegen können, für jede handelsübliche Party bedeuten die RevCo´s nach wie vor das unerbittliche Ende der Veranstaltung. Die Revolting Cocks bieten auch in der remixten Fassung das, was Sie immer bieten: Musik zum Abreagieren und Aufregen der Nachbarn.



Wolfgang Kabsch

Trackliste

1Fire Engine (Gumby Mixxx)5:08
210 Million Ways to die (Jammin´the reader Mix)4:20
3Caliente (Searing Social Problem Mix)4:50
4Prune Tang (Prune juice Coctail Mix)3:11
5Dead End Streets (86 Mixxx)5:49
6Pole Grinder (It hurts when I piss Mix)6:09
7Jack in the Crack (Crackrockmix)3:38
8Devil Cocks (Some Yungguy Mix)4:00
9Viagra Culture (Fat Juicy Hog Mix)7:27
10Revolting Cock Au Lait (Le Coq Au Lait Mix)4:25
11Fire Engine (Stayte of the Nation Mix) Bonus: (CD Only)6:66

Besetzung

Chris Connelly: Vocals
Al Jourgensen: Guitars, keyboards,
background vocals
Paul Barker: Bass, keyboards
Luc Van Acker: Vocals
Richard 23: Keyboards, vocals
William Rieflin: Drums
Duane Buford: Keyboards

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger