····· Uriah Heep sehen auf ihr silbernes Album-Jubiläum voraus ····· Die Eurythmics sind für die Einführung in die Rock & Roll Hall of Fame 2018 nominiert - Wiederveröffentlichung aller Alben auf Vinyl ····· Joe Bonamassa auf Tour!  ····· P!NK: exklusive Karten für ProSieben-Konzert zu gewinnen ····· Aus Japan kommt wieder Loudness  ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

David Bowie

Outside


Info

Musikrichtung: Alternative Pop

VÖ: 25.09.1995

Columbia (Sony)

Gesamtspielzeit: 74:25

Internet:

http://www.davidbowie.com
http://www.davidbowie.de

Outside ist wohl die außergewöhnlichste und sperrigste Platte im vielseitigen Schaffenswerk von "Chamäleon" David Bowie und doch war es genau jene Platte, welche mir Bowie nahe brachte. Outside ist eigentlich der erste (und bis heute einzige) Teil eines von Bowie unvollendeten "non-linear Gothic Drama hyper cycle". Was genau das bedeutet, mag der Hörer selbst entscheiden, jedenfalls ist Outside nicht einfach "nur" Musik, sondern eine Mischung aus Konzeptalbum und Hörspiel, welches auf ein einzigartige Weise eine verworrene Mordgeschichte erzählt.

Das Album ist grob in Intro, dreizehn mehr oder weniger "gewöhnliche" Songs sowie fünf eingestreute Übergangsstücke (Segues) aufgeteilt. Die Songs sind komplex und vielfältig instrumentiert - neben teils melancholisch-verträumten, teils verstörenden Klaviersoli wie in "A Small Plot Of Land", "The Motel" oder "I'm Deranged" sind etwa auch sägende Gitarren-Riffs ("Heart's Filthy Lesson"), hektische Synthesizer-Grooves sowie Keyboard-Streicher-Sequenzen zu hören.

In den Übergangsstücken wird jeweils einer der Charaktere aus der Ich-Perspektive näher beleuchtet. Diese Passagen sind im Wesentlichen gesprochen, werden aber vor jeweils von bizarren Klanghintergründen begleitet. Sämtliche Rollen werden dabei (in höchst unterschiedlicher Weise) von Bowie selbst verkörpert, insbesondere auch die der zentralen Figur des Privatdetektivs Nathan Adler, der den grausamen Mord an der 14-jährigen Baby Grace aufzuklären sucht. Das Booklet der CD enthält sowohl weitere Fragmente der Geschichte, die sich über 30 Jahre erstreckt.

Das Album sollte am besten im Zusammenhang gehört werden, dennoch spiegeln Songs wie "The Motel", "No Control" und "I'm Deranged" den Stil des Albums gut wieder und sind zum Reinhören empfehlenswert. Mit Outside öffnet Bowie dem Zuhörer die Tür in eine rätselhafte und zwielichtige Welt, gemalt mit verschwommenen klanglichen Bildern, welche wie in einem Fieber-Traum miteinander verschmelzen. Eine der besten Platten der 90er Jahre und eine, die ihre volle Wirkung erst nachts entfaltet.

Das Album ist mittlerweile auch als Doppel-CD erschienen, wobei sich auf der zweiten CD Remixes und alternative Versionen der Album-Songs sowie zwei zusätzliche Stücke befinden.



Linus Stubert

Trackliste

1Leon Takes Us Outside1:24
2Outside4:04
3The Heart's Filthy Lesson4:56
4A Small Plot Of Land6:33
5Segue - Baby Grace (A Horrid Cassette)1:40
6Hallo Spaceboy5:13
7The Motel6:49
8I Have Not Been To Oxford Town3:48
9No Control4:32
10Segue - Algeria Touchshriek2:02
11The Voyeur Of Utter Destruction (As Beauty)4:20
12Segue - Ramona A. Stone-I Am With Name4:01
13Wishful Beginnings5:08
14We Prick You4:34
15Segue - Nathan Adler1:00
16I'm Deranged4:29
17Thru These Architect's Eyes4:20
18Segue - Nathan Adler #20:26
19Strangers When We Meet5:06

Besetzung

David Bowie (voc, sax, guitar, keys)
Brian Eno (synth)
Reeves Gabrels (guitar)
Erdal Kizilcay (bass, keys)
Mike Garson (piano)
Sterling Campbell (drums)
Carlos Alomar (guitar)
Joey Barron (drums)
Yossi Fine (bass)
Tom Frish (guitar)
Kevin Armstrong (guitar)
Briony, Lola, Josey & Ruby Edwards (bgvoc)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger