····· Uriah Heep sehen auf ihr silbernes Album-Jubiläum voraus ····· Die Eurythmics sind für die Einführung in die Rock & Roll Hall of Fame 2018 nominiert - Wiederveröffentlichung aller Alben auf Vinyl ····· Joe Bonamassa auf Tour!  ····· P!NK: exklusive Karten für ProSieben-Konzert zu gewinnen ····· Aus Japan kommt wieder Loudness  ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

The Accidents

Poison Chalice


Info

Musikrichtung: Punk’n’Roll

VÖ: 07.10.2005

(Burning Heart / Epitaph / SPV)

Internet:

http://www.theaccidents.net

Wenn sich Leute entscheiden, ein Klischee zu leben, sind die kreativen Resultate davon nicht immer spannend. Man denke an einen x-beliebigen Kfz-Mechaniker, der sich am Wochenende Pomade ins Haar schmiert, auf Rockabilly-Festivals abpost, und sich überflüssiger Weise auch noch an seine in der Jugend gelernte Chuck-Berry-Lektion im Gitarrenunterricht erinnert. Anders sieht das jedoch aus, wenn jemend ein Klischee wirklich bedingungslos liebt, lebt und es sich darüberhniaus zur Aufgabe macht, genau diesen Lebensstil zu dokumentieren. Nun ist Sex, Drugs and Rock’n’Roll nicht gerade die neueste Idee, aber so frisch und energievoll wie auf “Poison Chalice“ hat man den Soundtrack zur Arbeiterromantik des Feierabendbiers schon eine ganze Weile nicht mehr gehört. Musikalisch souverän rockend und von der Stimme D Vakuums stetes angenehm angerotzt, brettern The Accidents in weniger als einer halben Stunde durch zwölf Songs, an denen es wirklich nichts zu meckern gibt.

Wer neu erfundene Räder sucht, muss Poison Chalice nicht unbedingt gehört haben, wer sich aber auch mit ein paar solide aufpolierten Stahlfelgen zufrieden gibt, sollte die Ohren offenhalten für die Accidents.



Kevin Kirchenbauer

Trackliste

14 Days Til Payday
2Angel Of Death
3Louise
4Poison Chalice
5Good Girl
6She Waks The Line
7I’m On A Roll
8Ain’t No Chance (I’m Working On A Day Like This)
9Speedking Crown
10Afterburner
11Wooooly You?
12It’s Gonna Be Alright

Besetzung

Kid Kreole – Gitarre
Fred Tank – Bass
D Vacuum – Gesang, Gitarre
Rick Rebel Jannings – Schlagzeug

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger