····· Execution guaranteed, der Rage-Zweitling, erscheint als limitiertes Doppel Vinyl ····· Dänische Kindheitserinnerungen werden im Carpark North geparkt ····· 10 Black Sabbath 7“ Singles in einer exklusiven Box ····· Wenn Joe Bonamassa im Mai seine British Blues Explosion Live zündet, zündeln Beck, Clapton und Page mit ····· Saxon-ReReleaes, im Mai die Zweite Rutsche ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Bonfire

Temple Of Lies


Info

Musikrichtung: Hard Rock

VÖ: 13.04.2018

(AFM Records)

Gesamtspielzeit: 43:34

Internet:

http://www.bonfire.de

Bonfire gehöre zur deutschen Hard Rock Ursuppe. Anfangs war die Band noch unter dem Namen Cacumen unterwegs, 1986 erfolgte die Umbenennung und damit startete auch die erfolgreichste Phase der Band. Die Alben Fireworks und Point Blank krame ich heute auch noch gelegentlich vor. Danach ging es mit der Band auf und ab. Personelle Querelen haben die Band wohl auch eine Zeit auf Eis gelegt. Das letzte Lebenszeichen der Band, welches mit bis heute an die Ohren gekommen ist, war die unsägliche Version der deutschen Nationalhymne, welche man zur Fußball WM 2010 veröffentlich hat. Tatsächlich hat die Band aber in den letzten Jahren konstant Alben veröffentlicht, so steht es zumindest bei Wikipedia.

Mit Temple Of Lies veröffentlichen die personell runderneuerten Bonfire nun ein neues Album, ihr zweites in der aktuelle Besetzung. Und ich bin sehr positiv überrascht. Klar, vergleich mit den Alben der 90er Jahre verbieten sich fast, zu groß ist der Zeitabstand. Musiker und Zuhörer haben sich weiterentwickelt.

Hans Ziller und seine Band haben ein erstaunliches Gefühl für gute Melodien, welche in schicke Arrangements verpackt werden. Erstaunlich ist auch die musikalische Ausrichtung, größtenteils regiert zwar der gediegenen Hard Rock, aber Songs wie “Temple Of Lies“ oder “Stand Or Fall“ kommen mit deutlicher Judas Priest Schlagseite daher.

Andere Songs (“Feed The Fire“, “Crazy Over You“) beackern das Midtempo-Feld recht überzeugend.

Überraschend gut!



Rainer Janaschke

Trackliste

1In The Beginning1:53
2 Stand Or Fall3:17
3 On The Wings Of An Angel4:30
4 Temple Of Lies4:48
5 Feed The Fire (Like The Bonfire)5:13
6 Comin' Home6:01
7 I'll Never Be Loved By You5:31
8 Fly Away4:47
9 Love The Way You Hate Me3:45
10 Crazy Over You3:49

Besetzung

Hans Ziller: Guitar
Frank Pané: Guitar
Ronnie Parkes: Bass
Tim Breideband: Drums

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger