····· Mit dem Deathrow Backkatalog wird eine weitere Noise-Band wiederveröffentlicht  ····· Neu durchdacht gehen Valis ablaze neu an den Start ····· Franui touren zwischen Elbphilharmonie und Heustadel ····· Ivar Bjornson (Enslaved) und Einar Selvik (Wardruna) sehen nicht nur mit dem bloßen Auge ····· Das neue Album von Bell Book & Candle kommt auf Deutsch ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Pink Floyd

Delicate Sound of Thunder (Vinyl)


Info

Musikrichtung: Art Rock / Prog

VÖ: 17.11.2017 (1988)

(Pink Floyd / Warner)

Internet:

http://www.pinkfloyd.com

Bei Delicate Sound of Thunder ist der Name Programm. So donnernd wie bei den Live-Einspielungen der A momentary Lapse of Reason Songs, die mit Ausnahme des eröffnenden Longtracks „Shine on you crazy Diamond“ die komplette erste LP füllen, haben die oft so filigranen Art-Rocker nie zuvor agiert. Und der sattere Vinyl-Klang betont das noch einmal. Pink Floyd sind auf diesem Live-Album eine echte Macht! Highlight dabei das grandiose „Dogs of War".

Neben dem damals aktuellen Album konzentrieren sich Pink Floyd auf ihre drei größten Alben Dark Side of the Moon und Wish you were here (je zwei Stücke), sowie The Wall (3 Stücke).

Das einzige Stück aus den früheren Phasen ist „One of these Days“ von Meddle. Und auch das knallt mehr, als in früheren Versionen. Ähnlich verhält es sich mit „Money“, das unter anderem durch eine Blues-Rock Improvisation zum 10-Minuten-Longtrack aufgeblasen wurde, und dem Rocker „Run like Hell".

Ein ausgesprochen starkes Spätwerk, bei dem man Roger Waters nicht eine Sekunde lang vermisst. Dafür setzt Scott Page so deutliche Akzente mit dem Saxofon, dass man ihn eigentlich als reguläres Bandmitglied vermerken müsste.

Der Vinyl-Rerelease kommt im Gatefold. Die schwarzen 180g-Scheiben stecken in bedruckten ungefütterten Innenhüllen aus dünnem Karton. Keine Boni!

(PS: Damit dürfte unsere Pink Floyd-Vinyl-Rerelease-Serie endgültig zu Ende sein. Sie wird in den kommenden beiden Ausgaben aber noch zwei Ergänzungen erhalten, da auf meinem Schreibtisch noch eine David Gilmour-Live-DVD und ein Live-Album der Hagener Band Green liegen, die eine Reihe von Pink Floyd-Titeln zusammen mit einem philharmonischen Orchester eingespielt hat.)



Norbert von Fransecky

Trackliste

LP 1
Seite 1
1 Shine on you crazy Diamond
2 Learning to fly
3 Yet another Movie
4 Round and around
Seite 2
5 Sorrow
6 The Dogs of War
7 On the Turning away

LP 2
Seite 3
8 One of these Days
9 Time / Breathe (in the Air) (Reprise)
10 Money
11 Another Brick in the Wall II
Seite 4
12 Wish you were here
13 Comfortably numb
14 Run like Hell

Besetzung

David Gilmour (Git, Voc)
Nick Mason (Dr)
Richard Wright (Keys, Voc)

Gäste:
Jon Carin (Keys, Voc)
Tim Renwick (Git, Voc)
Guy Pratt (B, Voc)
Gary Wallis (Perc)
Scott Page (Sax)
Margret Taylor (Back Voc)
Rachel Fury (Back Voc)
Durga McBroom (Back Voc)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger