····· Pop Evil veröffentlichen heute neue Single "Colors Bleed" - Inspiriert von der #MeToo-Bewegung ····· Pandaemonium heißt das neue Album der Black Rainbows ····· Kreator kündigen Neuaflage ihrer 90er Jahre Alben an ····· Single-Compilation zum 85. Geburtstag von Nina Simone ····· Fleetwood Mac kündigen den Re-Release von Fleetwood Mac mit einem unveröffentlichtem frühen Take von „Monday Morning" an ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Jackyl

Jackyl


Info

Musikrichtung: Hard Rock

VÖ: 31.08.1992

(Geffen / Sony)

Gesamtspielzeit: 42:44

Jackyl haben keine Riesenspuren in der Rockgeschichte hinterlassen, aber zumindest eine recht schräge Nummer produziert, die ihnen eine bleibende Fußnote in eben dieser sichert. Bei „The Lumberjack“ (zu Deutsch: "der Holzfäller") spielt Sänger Jack Dupree die Soli mit der Kettensäge, und er macht das so gekonnt, dass die Chainsaw eine E-Gitarre vollgültig ersetzt. Mehr Gag als musikalische Innovation, aber gekonnt gemacht.

Das ist aber beileibe nicht der einzige Grund sich das Jackyl-Debüt in die heimische Schrankwand zu stellen. Bei den ersten vier Stücken haben AC/DC mehr als erkennbar Pate gestanden. Und die Nach-Schöpfungen haben so viel Klasse, dass sie auch auf einem (frühen) Album der Australier eine gute Figur gemacht hätten. Insgesamt haben Jackyl aber einen etwas bluesigeren Ansatz und befinden sich stärker im klassischen Hard Rock.

Vor dem Kultsong „The Lumberjack“ kommt dann noch eine fast lupenreine Fun Punk Nummer, die mit ihren schrubbenden Riffs und dem knackigen Refrain zu den Highlights des Albums gehört. Nach zwei (guten) Fillern greift man mit dem mörderisch groovenden „Brain Drain“ nochmal voll in die AC/DC-Kiste und leitet das bockstarke Schlusstriple ein. Knackig aggressiver Hard Rock mit „Just like a Devil“ und der (im doppelten Sinne) geile Power Rock „She loves my Cock“ beenden ein Album, das es gut mit wesentlich berühmteren Veröffentlichungen aufnehmen kann.

Das famose Artwork von Jean-Francois Podevin mit dem spielerisch versteckten „parental Advisory“ Hinweis setzt dem Ganzen das Sahnehäubchen auf. Bei amazon gibt’s das Teil zurzeit für 6,50 € (icl. Versand). Zugreifen!



Norbert von Fransecky

Trackliste

1I stand alone 3:53
2 Dirty little Mind 3:36
3 Down on me 4:04
4 When will it rain 4:35
5 Redneck Punk 3:38
6 The Lumberjack 3:30
7 Reach for me 3:37
8 Back off Brother 3:30
9 Brain Drain 4:59
10 Just like a Devil 3:36
11 She loves my Cock 3:47

Besetzung

Jesse Dupree (Lead Voc, Kettensäge)
Jimmy Stiff (Git)
Jeff Worley (Git)
Chris Worley (Dr)
Thomas Bettini (B)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger