····· Joe Bonamassa auf Tour!  ····· P!NK: exklusive Karten für ProSieben-Konzert zu gewinnen ····· Aus Japan kommt wieder Loudness  ····· 12 aus 1000 stehen auf Marion Fiedlers neuem Album ····· Im versifften Proberaum entstehen die Kracher von Peoples Temper ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Revolution Saints

Light In The Dark


Info

Musikrichtung: Hard Rock

VÖ: 13.10.2017

(Frontiers Records)

Gesamtspielzeit: 52:38

Internet:

https://www.facebook.com/RevolutionSaints/

Insgeheim hatte ich ja befürchtet, dass die sogenannte Supergroup Revolution Saints ein einmaliges Bandprojekt sind, und das nach dem guten Debütalbum nichts mehr kommt.

Glücklicherweise habe ich mich wohl getäuscht und nun legen Deen Castronovo, Jack Blades und Doug Aldrich mit Light In The Dark ihr zweites Album vor. An der musikalischen Ausrichtung hat sich nicht viel geändert. Noch immer überzeugt Schlagzeuger Castronovo auch als Sänger, Jack Blades singt und bassiert hervorragend und Doug Aldrichs Fertigkeiten an der Gitarre sollten allgemein bekannt sein.

Light In The Dark klingt eine ganze Ecke zackiger als sein Vorgänger, will heißen, von den damals noch sehr präsenten Journey Einflüssen ist nicht mehr viel übrig geblieben. Stattdessen gibt es jetzt meisten auf die Riff-Glocke. Der Titeltrack, “Freedom“, “Take You Down“ und “Running On The Edge“ sind die besten unter vielen sehr guten Hard Rock Songs, welche von den tollen Melodien leben.

Daneben gibt es auch noch balladeske Ohrenschmeichler wie “I Wouldn´t Change A Thing“ und “Can´t Run Away From Love“ veritable Ohrenschmeichler.

Light In The Dark bietet alles was das AOR Herz begehrt!



Rainer Janaschke

Trackliste

1Light In The Dark4:03
2 Freedom5:26
3 Ride On3:57
4 I Wouldn`t Change A Thing6:25
5 Don`t Surrender4:16
6 Take You Down4:47
7 The Storm Inside4:48
8 Can`t Run Away From Love4:44
9 Running On The Edge4:33
10 Another Chance4:17
11 Falling Apart5:22

Besetzung

Deen Castronovo: Vocals, Drums
Jack Blades: Vocals, Bass
Doug Aldrich: Guitar

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger