····· Uriah Heep schauen auf ihr silbernes Album-Jubiläum voraus ····· The Rolling Stones, so klangen sie einst im Radio… ····· Die Eurythmics sind für die Einführung in die Rock & Roll Hall of Fame 2018 nominiert - Wiederveröffentlichung aller Alben auf Vinyl ····· Joe Bonamassa auf Tour!  ····· P!NK: exklusive Karten für ProSieben-Konzert zu gewinnen ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Destructor

Decibel Casualities


Info

Musikrichtung: Thrash Metal

VÖ: 09.06.2017

(Pure Steel / Soulfood)

Gesamtspielzeit: 35:28

Internet:

http://www.facebook.com/DestructorMetal

Wenn sich die Mitarbeiter einer Metalband Nachnamen wie Overkill und Annihilator geben, bleibt eigentlich nur eine Frage: Wird das jetzt geil, oder scheitern die an ihren Ansprüchen?

Dabei sind Destructor im eigentlichen Sinne gar keine Nachfolger. Gegründet 1984 gehören sie mit zum Urgestein des Thrash Metals, und es gelingt ihnen recht gut den rohen Geist der frühen Jahre in die Gegenwart zu retten. Gleich der Opener „Restore Chaos“ ist ein Gebolze, das so stumpf ist, dass es schon wieder richtig Spaß macht.

Mit Refrain starken Tracks wie „Keep the Faith”, treibenden Trash Power Stücken wie „Metal Spike deep“, das mit besonders fetter Stimme punktet, und dem sehr rohen und ursprünglichen Thrasher „We are ready“ dürften Destructor bei all denen punkten, die bei Overkill, Annhilator, Exodus und ähnlichen Acts steil gehen.

Schön, dass es sowas noch gibt!



Norbert von Fransecky

Trackliste

1Restore Chaos 4:09
2 Keep the Faith 5:01
3 Metal Spike deep 4:13
4 We are ready 4:49
5 The last Days 4:36
6 Firey Winds 2:43
7 Metal till Death 3:48
8 In Hell 6:08

Besetzung

Dave Overkill (Voc, Git)
Tim Hammer (B)
Matt Flammable (Dr)
Nick Annihilator (Git)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger