····· Uriah Heep schauen auf ihr silbernes Album-Jubiläum voraus ····· The Rolling Stones, so klangen sie einst im Radio… ····· Die Eurythmics sind für die Einführung in die Rock & Roll Hall of Fame 2018 nominiert - Wiederveröffentlichung aller Alben auf Vinyl ····· Joe Bonamassa auf Tour!  ····· P!NK: exklusive Karten für ProSieben-Konzert zu gewinnen ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Alter Bridge

Live at the O2 Arena + Rarities


Info

Musikrichtung: Hard Rock

VÖ: 08.09.2017

(Napalm Records)

Gesamtspielzeit: 57:14

Internet:

https://www.facebook.com/alterbridge/

Ich bin ein großer Fan von Alter Bridge. Auf das neue Live Album Live At The O2 Arena + Rarities habe ich mich gefreut, da ich die zugehörige Europatour leider verpasst habe. Das Album umfasst 3 CD´s. 2 davon enthalten das Konzert aus der Londoner O2 Arena aus dem November 2016 eine dritte CD enthält rare Songs.

Leider wurden wir nur mit einem kastrierten Download der Veröffentlichung bemustert, und lag zur Rezension nur die erste CD vor, von daher können wir zur zweiten CD oder den interessanten Raritäten keine Aussage oder Bewertung machen.

Die elf Songs der ersten CD zeigen, dass Alter Bridge über die Jahre hinweg sich immer besser eingespielt haben und zur ersten Riege der Rock oder auch Hard Rock Bands gehören.

Songs wie “Come To Live“, “Cry Of Achilles“ und “Water Rising“ sind musikalische Perlen. Die Akustikversion ist herzzerreißend schön!

Tolle erste CD von Live at the O2 Arena + Rarities. Ich gehe einfach mal davon aus, das die Qualität auf den beiden anderen CD´s nicht nachlässt. Eine Punktevergabe ob der nur teilweisen Bemusterung verkneife ich mir trotzdem!

Nachtrag:
CD 2 und die Bonus CD mit den B-Seiten und Raritäten liegt nun auch auch.

Meine Annahme, dass die Qualität auf CD Numero 2 nicht weniger wird, ist natürlich richtig gewesen. Das war auch kaum zu erwarten, denn hier gibt es nach Bandklassiker wie "Metalingus", "Blackbird" und "Open Your Eyes" zu entdecken!

Auf CD 3 warten dann noch einige Songs, aus den verschiedenen Aufnahmesessions der Studioalben, welche bisher nicht, oder nur als B-Seiten veröffentlicht worden sind. Hier stechen besonders "Cruel Sun" und das rohe "We Don´t Care At All" raus.

Punktvergabe jetzt, wie immer unter der Rezension



Rainer Janaschke

Trackliste

1The Writing on the Wall5:15
2 Come to Life3:49
3 Addicted to Pain4:34
4 Ghost of Days Gone By5:21
5 Cry of Achilles6:55
6 The Other Side5:42
7 Farther Than the Sun4:30
8 Ties That Blind3:50
9 Water Rising6:14
10 Crows on a Wire4:51
11 Watch Over You (Solo acoustic)6:13

Besetzung

Myles Kennedy: Gitarre, Gesang
Mark Tremonti: Gitarre
Brian Marshall: Bass
Scott Phillips: Schlagzeug

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger