····· Auf Album Nummer Fünf interpretiert Markus Kohl seine Klassiker neu ····· Nach den Studio-Alben werden nun auch ein Best of- und ein Live-Album von Pink Floyd auf Vinyl widerveröffentlicht ····· Für ihre Frühjahrs-Tour haben J.B.O. die Wiener Rammelhof als Support bestätigt ····· Europe zeigen neues Video ····· Die Erfurter Traditionsmetaller Macbeth rereleasen ihr zweites Demo als Vinyl-EP ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Gladys Knight & The Pips

Letter Full Of Tears


Info

Musikrichtung: R&B/Soul/Pop

VÖ: 16.06.2017

(Soul Jam/Inakustik)

Gesamtspielzeit: 57:52

Internet:

http://www.in-akustik.de/

Die US-amerikanische Soul-Vokal-Band Gladys Knight & The Pips aus Atlanta bringt man sicherlich zuerst mit dem berühmten Plattenlabel Motown in Zusammenhang, waren sie doch in den Jahren 1966 – 1972 sehr erfolgreich. Doch die 1952 als The Pips gegründete Band war schon vorher recht rege und aktiv, jedoch nicht unbedingt erfolgreich. So floppte die erste Single aus dem Jahre 1958. Zwei Jahre später erschien dann “Every Beat Of My Heart“ und brachte den Durchbruch.

Diese Single ist auch auf dieser CD enthalten, und zwar als Bestandteil der 1962 auf dem Fury Label veröffentlichten Platte Letter Full Of Tears, ihr Debütalbum (#1-12). Ferner enthält diese 24 Bit digital remasterte Ausgabe zehn Bonus-Titel, etwa im gleichen Zeitraum veröffentlicht von den Plattenfirmen Fury, Brunswick und Vee Jay. Alle Songs werfen bereits Schatten voraus auf den noch anstehenden großen Erfolg.

Musikalisch wird uns eine hinreißende Mischung geboten aus Rhythm & Blues, frühem Soul und Pop. Hervorragend zeigen sich die ausgeklügelten Arrangements, meist mit großer Orchesterbegleitung, dass von Horace Ott in Szene gesetzt und dirigiert wurde. Herrlich sind die wunderschön schmachtenden Balladen, neben dem genannten Hit “Every Beat Of My Heart“ auch “I’ll Trust In You“ oder “Guess Who“ oder “Darling“. Abgerundet wird dieser musikalische Genuss durch das umfangreiche, sechzehn Seiten starke Booklet mit seltenen Fotos, Erinnerungsstücken und detaillierten Liner Notes. Für Freunde guter alter Popmusik eine unverzichtbare Veröffentlichung!



Wolfgang Giese

Trackliste

1 Letter Full Of Tears
2 You Broke Your Promise
3 Operator
4 I’ll Trust In You
5 Morning, Noon & Night
6 I Really Didn’t Mean It
7 Every Beat Of My Heart
8 Room In Your Heart
9 Guess Who
10 Stop Runnin’ Around
11 Darling
12 What Shall I Do?
13 Come See About Me
14 I Want That Kind Of Love
15 A Love Like Mine
16 Queen Of Tears
17 Before Now And After Then
18 Every Beat Of My Heart
19 Go Away, Stay Away
20 Linda
21 Ching Chong
22 Whistle My Love

Besetzung

Gladys Knight (lead vocals)
The Pips:
Meral “Bubba” Knight (backing vocals)
William Guest (backing vocals)
Edward Patten (backing vocals)
Horace Ott (orchestra arrangements, conductor - #1-14, 16, 17, 19)
Gene Redd (orchestra arrangements, conductor - #15)
Laston George (backing vocals - #18, 20-22)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger