····· Joe Bonamassa auf Tour!  ····· P!NK: exklusive Karten für ProSieben-Konzert zu gewinnen ····· Aus Japan kommt wieder Loudness  ····· 12 aus 1000 stehen auf Marion Fiedlers neuem Album ····· Im versifften Proberaum entstehen die Kracher von Peoples Temper ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Antoine Boyer & Samuelito

Coincidence


Info

Musikrichtung: Flamenco/Gypsy Jazz

VÖ: 02.12.2016

(Doctor Heart Music )

Gesamtspielzeit: 39:46

Internet:

http://www.antoineboyermusic.com/
http://www.samuelitoflamenco.com/
http://www.in-akustik.de/

Ach, das ist so erfrischend, die Musik dieser beiden jungen Leute, Antoine Boyer und Samuelito (Samuel Rousnel).
Gleich zu Beginn sprudelt die rein instrumentale Musik der beiden Akustikgitarristen wie ein Schwall frischen Quellwassers. Angesichts der vorzüglichen Technik denke ich spontan an jene Musik, die Al DiMeola, John McLaughlin und Paco de Lucia einst zusammen in wechselnden Besetzungen spielten. Doch hier höre ich mehr als Technik, mehr als das Anpeilen von Superlativen, hier spüre ich ehrliche tiefe Leidenschaft, Freude am Gelingen. Diese Frische ist mitreißend.

Während der 1996 geborene Boyer seine Ursprünge im Gypsy Jazz hat, kann der drei Jahre ältere Samuelito auf Wurzeln im Flamenco zurückblicken. Und diese beiden leidenschaftlichen Einzelkomponenten verweben die beiden zu einem zauberhaften bunten Teppich, auf dem sich trefflich fliegen lässt. Ja, es jagen die Emotionen, es schweben gute Gedanken, man kann mitgenommen werden auf eine Reise fernab des Alltags, kann sich in diese Klangwelt fallen lassen und genießen!

Weltweit haben die Beiden zwischenzeitlich hohes Lob und Auszeichnungen eingefahren, und das zu Recht! Hälftig finden wir Eigenkompositionen und hälftig solche anderer Musiker, und allen voran hat “Life On Mars?“ von David Bowie eine sensible Aufarbeitung erfahren. Aber auch das so berühmte “Nuages“ von Django Reinhardt geht eine gelungene Kooperation mit der Welt des Flamenco ein.

Die Musiker zeichnen sich durch außergewöhnliche Musikalität und sehr viel Melodik innerhalb ihrer Vorträge aus. Und besonders das längste Stück der Platte, “Sita“, strahlt ganz viel Ruhe und Romantik aus, herzerwärmend und Gänsehaut verursachend gleichermaßen. Und so sollte diesen beiden Könnern die Zukunft gehören und ich freue mich, noch viel von Ihnen zu hören! Und – angesichts des Titels der CD – ja, es war eine gute Fügung des Schicksals, diese beiden Musiker zusammenzufügen!



Wolfgang Giese

Trackliste

1 Double sens [Boyer/Samuelito] (4:39)
2 D’ici là… [Boyer/Samuelito] (4:18)
3 Nuages [Django Reinhardt] (4:28)
4 Sita [Boyer] (6:22)
5 Zyryab [de Lucia] (4:05)
6 Life On Mars? [Bowie] (4:41)
7 Songe capricorne [Dyens] (5:52)
8 Si fuera realidad [Boyer/Samuelito] (5:04)

Besetzung

Antoine Boyer & Samuelito (acoustic guitars)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger