····· Joe Bonamassa auf Tour!  ····· P!NK: exklusive Karten für ProSieben-Konzert zu gewinnen ····· Aus Japan kommt wieder Loudness  ····· 12 aus 1000 stehen auf Marion Fiedlers neuem Album ····· Im versifften Proberaum entstehen die Kracher von Peoples Temper ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Mick Abrahams

Revived!


Info

Musikrichtung: Blues / Rock’n‘Roll

VÖ: 07.04.2015

(Gonzo)

Gesamtspielzeit: 62:10

Mick Abrahams war noch vor dem kurzzeitigen Engagement von Tommy Iommi der Vorvorgänger von Martin Barre bei Jethro Tull, für die er 1968 das Album This was mit eingespielt hat. Später hat er mit Blodwyn Pigs, solo und mit seiner Band eine reiche Veröffentlichungsflut eingeleitet. Was er uns mit Revived! vorlegt, macht allerdings bestenfalls verständlich, warum Jethro Tull sich von ihm getrennt haben.

Bei den Blues- und Rock’n’Roll Nummern, die Abrahams hier präsentiert, lässt es sich gar nicht vermeiden, dass man das eine oder andere Mal mitgerissen wird. Aber es gelingt ihm dann sogar den Selbstläufer „On the Road again“ in eine Schlaftablette zu verwandeln.

Als Lebenzeichen einer Fußgänger-Zonen-Band geht das Ganze okay, aber wer will sowas zuhause hören? Die Bonus-DVD macht alles eher schlimmer. Hier wirkt Abrahmas wie Wachtmeister Horst Krause als Hobby Musiker.



Norbert von Fransecky

Trackliste

1 Summer Day (4:07)
2 What about us? (3:05)
3 Elz. & Abys Jam (4:16)
4 On the Road again (4:18)
5 Nadine (3:10)
6 Remember (5:06)
7 I can tell (2:58)
8 I'm a Hog for you (3:06)
9 Bright Lights, big City (3:00)
10 Dragonfly (3:19)
11 Boney Moronie (3:58)
12 Goodnight Irene (4:39)
13 Poison Ivy (3:11)
14 Red River Rock (3:30)
15 North by North West (4:00)
16 Hungry for Love (2:22)
17 Summer Day with Hammond (4:04)

Bonus-DVD
1 Mick's Introduction (7:55)
2 Day 2 Sessions (10:08)
(6:12)
(5:16)
(3:53)
3 Outtakes (2:41)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger