····· Pandaemonium heißt das neue Album der Black Rainbows ····· Kreator kündigen Neuaflage ihrer 90er Jahre Alben an ····· Single-Compilation zum 85. Geburtstag von Nina Simone ····· Fleetwood Mac kündigen den Re-Release von Fleetwood Mac mit einem unveröffentlichtem frühen Take von „Monday Morning" an ····· Thunder kündigen Livealbum an! ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Achim Wollscheid & Bernhard Schreiner

Calibrated Contingency


Info

Musikrichtung: Electronic Avantgarde / Klangkunst / Klanginstallation

VÖ: 14.12.2014

(Baskaru)

Gesamtspielzeit: 47:16

Internet:

http://www.selektion.com/members/wollscheid/default.htm

Achim Wollscheid & Bernhard Schreiner sind zwei deutsche Künstler, die im Bereich der Klangkunst und Klanginstallation sowie auch anderen musikalischen Randgebieten bereits längere Zeit unterwegs sind. Ihre gemeinsame Arbeit Calibrated Contingency beruht auf einer Livedarbietung mit einem außergewöhnlich interessanten Konzept. Die beiden Künstler waren zwar auf einer Bühne, jedoch waren sie durch eine Mauer voneinander getrennt und jeder spielte mit einer eigenen auf Stereo ausgelegten Anlage, welche dann dem Publikum über einen besonderen Aufbau der Boxen hörbar gemacht wurde.

In wie weit dies nun als einfache CD auch über die beste einfache Stereoanlage reproduzierbar ist bleibt fraglich. Ich denke den wirklichen klanglichen Effekt dieses Experimentes hatten nur die Zuhörer während der Livedarbietung, denn schließlich kommen die Signale nun ja als Stereomix daher und der Raum einer solchen Darbietung spielt auch keine ganz unwichtige Rolle.

Trotzdem bleibt auch die Konserve dieses Events ein interessantes Hörerlebnis. Die Künstler kreieren einerseits schwebende elektronische Sounds, die den Hörer nun mal von links, mal von rechts oder auch vollflächig umspielen. Darüber liegen mal schroffe, mal sanfte Klangeruptionen, Wummern, Krachen, elektronisches Fiepen, Summen oder was den Künstlern eben so gerade alles aus den Tasten und Knöpfen kommt.

So entsteht etwas mehr als eine Dreiviertelstunde zumeist atmosphärischer Klang zwischen schwebenden Wohlklang aber auch Störgeräuschen. Eine kleine Symphonie des (elektronischen) Klangs.



Wolfgang Kabsch

Trackliste

Calibrated Contingency 47:16

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger