····· The Selecter und The Beat (feat. Ranking Roger) gehen 2018 gemeinsam auf Co-Headliner-Tour! ····· Beth Hart & Joe Bonamassa veröffentlichen ihr neues Album Black Coffee am 26. Januar! ····· Lokomotor – neue Single/ Video „Wir sind jetzt“ und Album Wir sind am 26.01.2018 ····· Auf Album Nummer 10 covern Mystic Prophecy sich durch die Popgeschichte ····· Mit der Pest bewerben Nero Doctrine ihr neues Album ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Sonae

Far away is right around the corner


Info

Musikrichtung: Electronica / Ambient

VÖ: 23.01.2015

(Monika Enterprises)

Internet:

http://m-enterprises.de
http://sonaemusic.net
http://soundcloud.com/sonae

Sonae ist eine junge Künstlerin aus Köln, die seit 2010 in der deutschen Elektronikszene unterwegs ist. Neben einer EP (2012) hat sie bisher verschiedene Samplerbeiträge veröffentlicht und sich an einigen Happenings der Szene beteiligt. Nun erscheint Mitte Januar ihr Debütalbum Far away is right around the corner.

Die zehn instrumentalen Tracks (es gibt lediglich Spracheinspielungen dann und wann) handeln laut Info über Freundschaft, dem Aufwachsen/Älterwerden und dem täglichen Leben. All dies ist natürlich in rein instrumentaler Musik schwierig zu erkennen. Vielmehr eröffnen die sehr dunkel melancholischen, jedoch nie düster oder erdrückenden Stück die Möglichkeit tief in die Welt der Künstlerin zu tauchen.

Sonae arbeitet mit großen und weiten, sphärischen Soundflächen, die durchaus an Pink Floyd, Radiohead aber auch Klaus Schulze erinnern. Sie liefert nur selten reinen Klang, sondern findet in fast jedem Stück auch eine zumeist betörende Melodie, die den Hörer packt und in die scheinbar endlosen Weiten ihrer Klänge zieht. Zusätzlich arbeitet Sie mit vielen Soundsamples, die eben erwähnten Sprachsamples, die klingen wie seltsame Ansagen aus Bahnhofslautsprechern oder auch andere elektronische Sounds, die sich jedoch immer in den Kontext des jeweiligen Stückes einordnen und niemals reiner Selbstzweck sind.

Betörend schöne Melodien wie die Keyboardeinleitung von “Cio´D´Or – Distanz – Sonae Remix“ gehen in berauschende Klanglandschaften über, beeindruckende elektronische Pauken führen dann zu modernen Electronica-Beats.

Hinzu kommt der fantastisch transparente Klang dieser Aufnahme und der grandiose Mix. So schwirren die Sounds z.B. von “I know a fish“ auf einer gut eingestellten Autohifianlage mit mindestens vier Boxen nur so um einen herum. Das gilt auch für andere Stücke. Doch hier ist es besonders geglückt. Die Soundeffekte wie die knarzenden Geräusche in “Cio´D´Or – Distanz – Sonae Remix“ vor dem Übergang in das kurze (elektronische) Streicherfinale beeindrucken nicht weniger.

Es gibt auf diesem viel zu kurzen Album keinen Ausfall und es lädt immer wieder dazu ein in seiner Gesamtheit entdeckt zu werden.

Ein unglaublich starkes Debüt einer jungen Künstlerin von der noch einiges zu erwarten zu sein scheint.



Wolfgang Kabsch

Trackliste

1Gewitterspaziergang
2 Far away is right around the corner
3 Wandering
4 Einfach so
5 Cio´D´Or – Distanz – Sonae Remix
6 Überwindung
7 Song of hate and anger
8 Hot summerday
9 I know a fish
10 Not the moon – I don´t see any flowers there

Besetzung

Sonae: Elektronik, Programmierung, Sounds

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger