····· Auf Album Nummer Fünf interpretiert Markus Kohl seine Klassiker neu ····· Nach den Studio-Alben werden nun auch ein Best of- und ein Live-Album von Pink Floyd auf Vinyl widerveröffentlicht ····· Für ihre Frühjahrs-Tour haben J.B.O. die Wiener Rammelhof als Support bestätigt ····· Europe zeigen neues Video ····· Die Erfurter Traditionsmetaller Macbeth rereleasen ihr zweites Demo als Vinyl-EP ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Die Ärzte

Geräusch


Info

Musikrichtung: Deutscher Punk

VÖ: 29.09.2003

(Hot Action Records)

Internet:

http://www.bademeister.com

Es ist ja nicht so, dass die Ärzte seit dem letzten Studioalbum faul gewesen wären - zwei Soloalben, darunter das hervorragende Endlich Urlaub, und ein Unplugged Live Album waren immerhin das musikalische Output in den letzten zwei Jahren. Trotzdem bringt eine Band dieser Größe natürlich gewisse Erwartungen mit sich - und einhergehend auch einiges an Ungeduld.

Umso größer meine Enttäuschung - besser: Verwirrung - beim ersten Durchlauf. Klar, Meilensteine wie Planet Punk und 13 können's nicht jedesmal werden, aber Geräusch hat auch sonst recht wenig mit früheren Tagen zu tun. Musikalisch sind die Songs abwechslungsreich und sehr ausgereift - was vor allem ältere Fans stören könnte. Klar, das meiste ist natürlich Punkrock, diesmal sogar ziemlich harter und schneller Punkrock, was beim letzten Studiowerk vielen fehlte. Allerdings geht's ansonsten wieder querbeet - Samples, Elektrospielereien und Ausflüge in verschiedenste Musikarten sind zunächst einmal etwas gewöhnungsbedürftig.

Nach mehrmaligem Hören und Lesen der Textbeilage schlug meine anfängliche Skepsis dann aber zunehmend in Begeisterung um - zwar beinhalten viele der Texte mal wieder die x-mal verarbeiteten Ärzte-Standard-Themen wie Politiker, System und Beziehungen, aber es befinden sich tatsächlich auch viele geniale Songs auf dem Album. Etwa "Pro-Zombie" ("Wenn ich ein Zombie wär'.."), "Ein Mann" ("Meine Socken wasch ich irgendwann..."), "Schneller Leben" oder das einfach nur kranke "Jag Älskar Sverige!". Nicht zu vergessen natürlich die erste Single Auskopplung "Unrockbar".

Auch musikalisch entwickeln sich im Laufe der Zeit zahlreiche Ohrwürmer - mein Favorit ist dabei "Der Tag", der mit Stakkato-Riff und Bläserunterstützung einen der stärksten Refrains auf dem Album besitzt.

Weitere Boni sind die Abwesenheit eines Kopierschutzes (der laut den Ärzten extra verkauft werden soll, um noch ein paar Euros mehr abzuzocken) und ein Zugangscode für die Ärzte Website, der den Käufer offiziell für "rockbar" erklärt und einen exklusiven Bereich offenbart. Viel gibt's da im Moment zwar noch nicht zu sehen, aber es soll wohl mit der Zeit noch mehr werden.

Achja - nicht zuletzt ist es natürlich auch sehr positiv, zwei CD's zum Preis eines einzelnen Albums zu bekommen.


PS: Inzwischen erreichte uns die erfreuliche Kunde, dass es auf CD 1 des Doppelalbums einen versteckten Song zu entdecken gibt: Einfach am CD Player die CD starten und direkt "zurückspulen".



Hendrik Stahl

Trackliste

CD 1
1. Als ich den Punk erfand
2. System
3. T-Error
4. Nicht allein
5. Dinge von Denen
6. Der Grund
7. Geisterhaus
8. Ein Mann
9. Anders als beim letzten Mal
10. Ruhig Angehn
11. Jag Älskar Sverige!
12. Richtig schön Evil
13. Schneller Leben

CD 2
1. Unrockbar
2. Deine Schuld
3. Lovepower
4. Der Tag
5. Die Nacht
6. Nichts in der Welt
7. Die Klügsten Männer der Welt
8. Piercing
9. Besserwisserboy
10. Anti-Zombie
11. Pro-Zombie
12. WAMMW
13. Nichtwissen

Besetzung

Farin Urlaub - Gesang, Gitarre
Rod Gonzales - Gesang, Bass
Bela B. Felsenheimer - Gesang, Schlagzeug

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger