····· David Gilmour veröffentlicht Live-Aufnahmen, die er bei zwei Konzerten in Pompeii hat mitschneiden lassen ····· Vielgleisig feiert Hellmut Hattler seinen 65sten ····· Jag Panzer sind zurück - erster Vorgeschmack mit Lyric-Video! ····· Jenny and the Mexicats legen live und mit Single nach ····· Public Service Broadcasting charten mit einem Konzeptalbum zum Aufstieg und Fall der Steinkohleindustrie in South Wales ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Ogrom Circus

Ogrom Circus [EP]


Info

Musikrichtung: Rock, Psychedelic Rock

VÖ: 11.04.2014

(Timezone [TZ156] / Timezone Distribution)

Gesamtspielzeit: 26:16

Internet:

http://ogromcircus.de/
https://de-de.facebook.com/OgromCircus
http://www.timezone-records.com

Ogrom Circus sind keine Neulinge, auch wenn der Bandname neu ist. Sieben Jahre lang waren die Dresdner unter dem Namen Roadcrash unterwegs, bevor man sich 2012 für ein Jahr zurückzog, um mit neuem Namen und der selbst betitelten 6-Song EP wieder auf den Plan zu treten. Zu hören gibt es schönen Psychedelic Rock, der stark nach Vintage klingt und doch modern produziert ist.

Sicherlich, ganz neu ist das nicht, was die sechs Musiker hier spielen, aber man merkt ihnen an, dass sie mit viel Herzblut bei der Sache sind und das zählt manchmal mehr, als den neuesten Trend kreieren zu wollen. Eine Besonderheit gibt es aber doch, denn man hat mit Cornelius Hütter und Ludwig Zink gleich zwei Bassisten mit an Bord, die gemeinsam mit Schlagzeuger Wenzel Fröhlich einen druckvollen Rhythmusteppich legen können, aber auch sehr zurückhaltend agieren können. Die Orgel von Hans Heinrich gibt den vollen Vintage-Charakter und passt sehr schön zu den wirklich guten Kompositionen, die auch sehr abwechslungsreich ausgefallen sind. Und sowohl Hannes Fröhlich als auch Maxim Richter können mit ihrem Gitarrenspiel überzeugen. Und Hauptsänger Hannes Fröhlich hat auch noch die richtige Stimme für diese Musik. Angenehm warm und mit einem gewissen düsteren Touch singt er seine nicht alltäglichen Melodielinien, immer wieder unterstützt von gelungenen Backings.

Ogrom Circus ist ein guter Einstieg mit neuem Bandnamen gelungen. Man darf hoffen, dass man in Zukunft noch mehr von der Band hören wird. Das musikalische Potential ist jedenfalls vorhanden.



Ingo Andruschkewitsch

Trackliste

1The Signs Sent4:50
2 Birds N' Turtles4:29
3 The Knocker5:05
4 Moving2:43
5 World of Sound4:18
6 Greenland and Dust4:51

Besetzung

Hannes Fröhlich: guitar, vocals
Maxim Richter: guitar, vocals
Wenzel Fröhlich: drums
Cornelius Hütter: bass
Hans Heinrich: organ
Ludwig Zink: bass

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger