····· Uriah Heep sehen auf ihr silbernes Album-Jubiläum voraus ····· Die Eurythmics sind für die Einführung in die Rock & Roll Hall of Fame 2018 nominiert - Wiederveröffentlichung aller Alben auf Vinyl ····· Joe Bonamassa auf Tour!  ····· P!NK: exklusive Karten für ProSieben-Konzert zu gewinnen ····· Aus Japan kommt wieder Loudness  ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Abuela Coca

El Ritmo del Barrio


Info

Musikrichtung: Latino / Reggae

VÖ: 2004

(Übersee Records / Alive)

Gesamtspielzeit: 49:36

Internet:

http://www.abuelacoca.net

Kein anderes Label wäre passender. Wer aus Uruguay kommt, ist bei Übersee Records natürlich bestens aufgehoben. Ein Dankeschön geht nach Hannover. Außer einer weltbekannten Export-Messe gibt es dort besagtes noch viel zu unbekanntes Import-Label, dass sich auf südamerikanische Bands spezialisiert hat.

Im Falle von Abuela Coca wird mächtig nach Norden geschielt. Lateinamerikanische Rhythmen werden immer wieder mit Reggae-Klängen verschmolzen. So entsteht ein eigenständiges Gebräu, das sich nicht mit der Barriere großer Fremdartigkeit herumplagen muss. Etliche der Songs würden sich sogar prima anbieten, um in Tanzschulen die lateinamerikanischen Standards zu lernen, ohne akustisch gefoltert zu werden.

Hervorragend ist da zum Beispiel Titelsong und Opener, eine fantastische Rumba - wenn ich nicht irre - mit tollen spanischen Trompeten. Ebenfalls spanische Akzente zeigt der Reggae mit Startnummer 4. Während ”Para ver las Estrellas“ mit Santana-Sounds spielt.

Ob mit viel Gefühl langsam voran gegangen oder mit südlichem Esprit Gas gegeben wird, immer haben Abuela Coca mächtig Spaß in den Backen. Eine Party-Scheibe für alle Gelegenheiten, die nichts von dem promillegeschwängerten Geprolle an den Tag legt, das so genannte Partymusik in unseren Breiten oft „auszeichnet“.

Support the Import! Support the underground! Kauft das Teil!



Norbert von Fransecky

Trackliste

1El Ritmo del Barrio 3:49
2Walking 4:16
3H2O 3:53
4Santa Soledad 4:50
5Templo 3:49
6Para ver las Estrellas 4:20
7007 3:50
8Nega 4:29
9Quién lo Diría 3:28
10Ta´ Salao 4:02
11Cable (mira Dentro tuyo) 4:15
12Cría cuervos 4:31
13www.abuelacoca.net (CD-ROM Bonus Track)

Besetzung

Alfredo Chole Gianotti (Git, Voc)
Gonzalo Brown (Voc)
Martin Morón (Posaune, Voc)
Paulo Zuloaga (Sax)
Andrea Viera (Sax, Flöte)
Roberto Palito Elissalde (Git)
Carlos Plá (Banjo)
Eduardo Chancha Elissalde (Dr)
Sergio Fernández (Perc)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger