····· Joe Bonamassa auf Tour!  ····· P!NK: exklusive Karten für ProSieben-Konzert zu gewinnen ····· Aus Japan kommt wieder Loudness  ····· 12 aus 1000 stehen auf Marion Fiedlers neuem Album ····· Im versifften Proberaum entstehen die Kracher von Peoples Temper ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

The Gloaming

The Gloaming


Info

Musikrichtung: (progressiver) Folk

VÖ: 07.02.2014

(Real World Records / Indigo)

Gesamtspielzeit: 59:49

Internet:

http://thegloaming.net
https://www.facebook.com/TheGloamingOfficial
https://realworldrecords.com/artist/4108/the-gloaming/

The Gloaming legen mit ihrem selbst betitelten Album ein Debüt vor, das auf allerhöchstem Niveau angesiedelt ist und mit einer Mischung aus traditionellem Irish Folk und aktuellen Songs aufwarten kann. Das ist auch nicht verwunderlich, denn hier handelt es sich um eine Art Allstar-Band rund um Iarla Ó Lionáird, Sänger des Afro Celt Sound Systems. Mit an Bord ist neben Fiddle-Großmeister Martin Hayes, Gitarrist Dennis Cahill und Caoimhin Ó Raghallaigh an der Hardangerfiedel auch Thomas Bartlett (aka Doveman), der New Yorker Pianist, der einen gewissen modernen, progressiven Anstrich in die traditionelle Musik einbringt.

Sehr zurückhaltend und getragen ist der Einstieg in das Album. "Song 44". Eine düstere Atmosphäre wird von den Instrumentalisten und dem Gesang gezeichnet, mit langen elegischen Streicherklängen, so dass fast eine klangliche Verwandtschaft zu Arvo Pärt entsteht. Nach und nach entwickelt sich ein hymnisch aufbauender Song der von Beginn an unterstreicht, dass The Gloaming wissen, wie man großartige Lieder und Stimmungen erzeugt. An anderen Stellen wird erhält die Musik einen gewissen 'Peter Gabriel'-Anstrich, der der Musik zusätzlich eine ganz eigene Note verleiht und so die traditionelle Musik klanglich wunderbar erweitert ohne diese zu verwässern. Alle Musiker spielen auf allerhöchstem Niveau. Auch in den traditionell ausgerichteten schnelleren Folkstücken zieht sich immer ein gewisser melancholischer Unterton durch die Musik und das steht ihr sehr gut. Dadurch entwickelt das Album einen feinen in sich geschlossenen Bogen. Die Arrangements sind dabei jederzeit gut durchhörbar, weil man auf ein zu viel verzichtet hat und auch klanglich ist die Produktion sehr gelungen. Sehr klar kommt die Musik aus den Lautsprechern, fast als ob die Musiker mitten im Wohnzimmer sitzen.

Das noch junge Jahr hat bereits mehrere Meisterwerke hervorgebracht. The Gloaming zählt mit Sicherheit dazu. Mit ihrem fast schon progressiven Folk begeister die Musik auf allerhöchstem Niveau. Sehr sehr empfehlenswert!



Ingo Andruschkewitsch

Trackliste

1Song 446:44
2 Allistrum's March4:12
3 Necklace of Wrens3:47
4 The Girl Who Broke My Heart2:17
5 Freedom5:04
6 The Sailor's Bonnet4:15
7 The Old Bush7:35
8 Opening Set16:39
9 Hunting the Squirrel3:22
10 Samradh Samradh5:54

Besetzung

Iarla Ó Lionáird: Vocals
Thomas Bartlett: Piano
Caoimhin Ó Raghallaigh: Hardanger D'Amore
Martin Hayes: Fiddle
Dennis Cahill: Guitar

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger