····· The Selecter und The Beat (feat. Ranking Roger) gehen 2018 gemeinsam auf Co-Headliner-Tour! ····· Beth Hart & Joe Bonamassa veröffentlichen ihr neues Album Black Coffee am 26. Januar! ····· Lokomotor – neue Single/ Video „Wir sind jetzt“ und Album Wir sind am 26.01.2018 ····· Auf Album Nummer 10 covern Mystic Prophecy sich durch die Popgeschichte ····· Mit der Pest bewerben Nero Doctrine ihr neues Album ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Vanessa Novak

Bound To Change


Info

Musikrichtung: Singer/Songwriter, Americana, Folk, Country

VÖ: 01.05.2013

(Eigenproduktion)

Gesamtspielzeit: 26:44

Internet:

http://www.vanessanovak.de
http://www.myspace.com/vanessanovak

Nach ihrem Debütalbum hat Traveling Heart (2008) hat sich Vanessa Novak viel Zeit gelassen, um neue Songs zu veröffentlichen. Sechs davon sind nun auf Bound To Change enthalten und sie zeigen eine Künstlerin, deren Songwriting und musikalische Ausdruckskraft deutlich gereift sind.

Das erste Lied, der Titeltrack “Bound To Change“, kommt noch ein wenig verhalten aus den Lautsprechern und hätte vielleicht am Ende der CD als hymnischer Schluss eine bessere Figur abgegeben. Das ist natürlich Ansichtssache. Dennoch ist es der wohl schwächste Song, was auch an Gesangspartner Markus Rill liegt, der mit seiner rauen Stimme einen Gegenpart zu Vanessa Novak bildet, der nicht so recht zu passen scheint. Da ist man doch bessere Qualität von ihm gewohnt. Überraschend auch, dass manche Töne der E-Gitarre intonatorisch unangenehm daneben liegen. Damit ist die negative Kritik aber eigentlich auch schon abgehakt, denn an den übrigen Songs gibt es dann nichts mehr auszusetzen. “You Don’t Know“ groovt wunderbar und bietet feinstes akustisches Gitarrenspiel wie auch “Thirst“, das ganz ohne Rhythmusgruppe auskommt. “One Big Lie“ und “Drove By“ bieten perfektes Country-Feeling bis schließlich “Three Words“ wieder sehr zurückhaltend mit seinem Dobro Klang und Farbtupfern von der Hammond Orgel und der Slide Gitarre. Gesanglich kann Vanessa Novak durchgehend überzeugen. Hier hat sie deutlich dazugewonnen. Klanglich ist Bound To Change mit einem sehr warmen Sound produziert. Hier hat Tom Ripphahn in seinem Analoghaus Studio wieder beste Qualität abgliefert.

Insgesamt eine feine Scheibe für Freunde von gutem und gut gemachtem Americana. Vanessa Novak könnte sich zur weiblichen Speerspitze in der deutschen Szene entwickeln. Gelungen!



Ingo Andruschkewitsch

Trackliste

1Bound to Change5:33
2 You Don't Know2:59
3 Thirst4:35
4 One Big Lie4:12
5 Drove By4:49
6 Three Words4:36

Besetzung

Vanessa Novak: vocals, acoustic guitar (1, 2, 4, & 5), dobro (6)
Aggi Berger: drums (1, 2, 4 & 5)
Chris Reiss: bass (1, 2, 4 & 5)
Felix Leitner: lead guitar (1, 4 & 5), mandolin (2)
Markus Rill: electric guitar (1, 2 & 4), acoustic guitar (5), harp (4), vocals (1)
Tom Ripphahn: electric guitar (2 & 3), acoustic guitar (3), slide guitar (6), percussion (1, 2, 4 & 5), omnichord (1 & 3), B-3 organ (6), harmony vocals (1)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger