····· Auf Album Nummer Fünf interpretiert Markus Kohl seine Klassiker neu ····· Nach den Studio-Alben werden nun auch ein Best of- und ein Live-Album von Pink Floyd auf Vinyl widerveröffentlicht ····· Für ihre Frühjahrs-Tour haben J.B.O. die Wiener Rammelhof als Support bestätigt ····· Europe zeigen neues Video ····· Die Erfurter Traditionsmetaller Macbeth rereleasen ihr zweites Demo als Vinyl-EP ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Michael Bublé

To Be Loved


Info

Musikrichtung: Pop, Jazz

VÖ: 12.04.2013

(Reprise Records / Warner)

Gesamtspielzeit: 46:16

Internet:

http://www.michaelbuble.com

Der kanadische Megastar Michael Bublé meldet sich mit einem neuen Album zrück. To Be Loved enthält dabei eine bunte Mischung an Coverversionen und vier Songs, die der Entertainer und Sänger unter anderem gemeinsam mit Bryan Adams geschrieben hat. Die Auswahl der einzelnen Lieder ist sehr gelungen und perfekt auf den Gesang von Michael Bublé abgestimmt.

Musikalisch gibt es eine bunte Mischung aus Jazz und Pop, immer sehr eingängig, mal fast schon wie von einer Popband eingespielt wie bei “It's A Beautiful Day“ (ein absolutes Highlight der CD an dem Michael Bublé mitgeschrieben hat), mal soulig wie beim Klassiker “To Love Somebody“, dann wieder auf den Spuren eines Frank Sinatra wie bei “Come Dance With Me“. Das klingt vielleicht etwas durcheinander, ist aber wie aus einem Guss produziert (Bob Rock hat hier ganze Arbeit geleistet) und macht von vorne bis hinten ziemlich viel Spaß. Michael Bublé beweist, dass er auf dem Weg ist, noch besser zu werden und als Sänger und Entertainer an der absoluten Spitze steht. Einzig “Something Stupid“ im Duett mit Reese Whiterspoon kann nicht ganz überzeugen. Hier fehlt der eigene Anstrich. So klingt diese Version seltsam leblos. Sicher auch nicht die beste Gesangsleistung von Michael Bublé.

Insgesamt ist To Be Loved aber sicherlich wieder zu Recht ein Hit auf beiden Seiten des Atlantiks. Der Gesang Michael Bublés hat nichts von seiner Faszination verloren und musikalisch gibt es auch fast nichts zu meckern. Gelungen!



Ingo Andruschkewitsch

Trackliste

1You Make Me Feel So Young3:05
2 It's A Beautiful Day3:19
3 To Love Somebody3:15
4 Who's Lovin' You2:56
5 Something Stupid [feat. Reese Witherspoon]2:57
6 Come Dance With Me2:46
7 Close Your Eyes3:33
8 After All [feat. Bryan Adams]3:37
9 Have I Told You Lately That I Love You [feat. Naturally 7]3:26
10 To Be Loved3:41
11 You've Got A Friend In Me3:25
12 Nevertheless (I'm In Love With You) [feat. The Puppini Sisters]2:55
13 I Got It Easy3:39
14 Young At Heart3:42

Besetzung

Michael Bublé: Gesang
Alan Chang
Jamie Edwards
Otmaro Ruiz
Leon Michels
Lou Pomanti
Chuck Berghofer
Rusty Anderson
Michael Landau
und viele andere mehr

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger