····· Auf Album Nummer Fünf interpretiert Markus Kohl seine Klassiker neu ····· Nach den Studio-Alben werden nun auch ein Best of- und ein Live-Album von Pink Floyd auf Vinyl widerveröffentlicht ····· Für ihre Frühjahrs-Tour haben J.B.O. die Wiener Rammelhof als Support bestätigt ····· Europe zeigen neues Video ····· Die Erfurter Traditionsmetaller Macbeth rereleasen ihr zweites Demo als Vinyl-EP ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Aziz Sahmaoui & University of Gnawa

Sahmaoui, Aziz & University of Gnawa


Info

Musikrichtung: arabisch-afrikanische Weltmusik

VÖ: 03.08.2012

(Naive / Indigo)

Gesamtspielzeit: 54:45

Internet:

http://www.azizsahmaoui.com

Der Name Aziz Sahmaoui dürfte vielleicht nicht jedem geläufig sein. Wenn man aber weiß, dass er Mitgründer, Bandleader und Komponist des Orchestre National de Barbès ist und unter anderem mit Joe Zawinul, Nguyên Lê und Michael Gibbs arbeitete, dann relativiert sich das dann doch schon wieder. Mit Aziz Sahmaoui & University of Gnawa legt er nun sein erstes Soloalbum vor. Und das bietet allerbeste Weltmusik des aus Marokko stammenden und in Frankreich lebenden Musikers.

Hinter dem Begriff Gnawa verbergen sich therapeutische Musiker und Heiler mit einer Mischung aus dem arabischen Berbertum und afrikanischen Einflüssen. Und dieser Musik widmet sich Aziz Sahmaoui & University of Gnawa auf faszinierende Weise. Die beteiligen Musiker wind allesamt anerkannte Könner ihres Fachs und mit der Materie bestens betraut. Das garantiert schon einmal, dass die Musik gekonnt gespielt wird. Virtuos und doch stets dem Arrangement untergeordnet wird musiziert. Aziz Sahmaoui ist ein ebenso guter Instrumentalist an verschiedenen Saiteninstrumenten, wie er auch ein mehr als überzeugender Sänger ist. Hier wird man sofort in die Welt der Gnawa hineingezogen. Das Booklet enthält dazu einige Erklärungen und alle Texte sind in drei Sprachen abgedruckt: Französisch, Englisch und Arabisch. Damit kann man den Gedanken sehr gut folgen.

Aziz Sahmaoui & University of Gnawa ist ein feines Soloalbum. Tolle Lieder, fein und vielschichtig ausgearbeitete Arrangements, hervorragende Musiker mit hoher Virtuosität. Weltmusik ‚at its best‘. Sehr gelungen!



Ingo Andruschkewitsch

Trackliste

1Salabati4:57
2 Maktoube (Short Version)3:03
3 Ana Hayou4:31
4 Kahina4:25
5 Foufou Danba2:29
6 Alf Hilat6:16
7 Black Market5:22
8 Miskina4:06
9 Sawayé3:58
10 Rofrane3:32
11 Mimouna2:11
12 Tamtamaki6:04
13 Maktoube (Long Version)3:51

Besetzung

Aziz Sahmaoui: vocals, gimbri, ngoni, mandola, cachichi, guitar, bendir, tarijas, triangle, karkabou, shaker, tam-tam, keyboards
Alioune Wade: bass, backing vocals
Cheikh Diallo: piano, keyboards, organ, kora, backing vocals
Hervé Samb: guitar
Guillame Pihet: calabash, drums
Amar Chaoui: cachich, derbuka, tari

Gäste:
Stefan Heckel: accordion (8)
Rime Sahmaoui: backing vocals (8, 10)
Martin Meissonnier: guitar (3, 4, 7)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger