····· Auf Album Nummer Fünf interpretiert Markus Kohl seine Klassiker neu ····· Nach den Studio-Alben werden nun auch ein Best of- und ein Live-Album von Pink Floyd auf Vinyl widerveröffentlicht ····· Für ihre Frühjahrs-Tour haben J.B.O. die Wiener Rammelhof als Support bestätigt ····· Europe zeigen neues Video ····· Die Erfurter Traditionsmetaller Macbeth rereleasen ihr zweites Demo als Vinyl-EP ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

IRXN

EwigUns


Info

Musikrichtung: Folk-Rock

VÖ: 29.06.2012

(BSC Music / Rough Trade)

Gesamtspielzeit: 52:15

Internet:

http://www.irxn.net
http://www.facebook.com/pages/IRXN/102437109796570

IRXN - der Name klingt nicht nur komisch, sondern die Band dazu sogar ziemlich gut! „Irxn“ ist Altbayrisch und bedeutet soviel wie Kraft und Energie. Das passt ja. Denn genau dieses verbreitet auch die Musik des süddeutsche Quintetts.

Folk-Rock hat man sich auf die Fahnen geschrieben, durchaus keltisch anmutend und mit bayerischen Texten, aber niemals bierselig und nur schunkelnd. Hier fiedelt die Geige ganz unkitschig, Bass und Schlagzeug geben den (dann doch immer wieder tanzbaren) Rhythmus vor und die Gitarre zeigt, dass die Betonung bei Folk-Rock auf Rock liegt. Dazu darf die Tuba auch mal etwas bayuwarischen Charme hinzu addieren, während Sänger Berni seine bodenständigen, aus dem Leben gegriffenen und oftmals sehnsuchtsvollen und poetischen Texte singt.

Das klingt am Ende doch ziemlich einzigartig und irgendwie auch eigenwillig - aber eben auch ziemlich gut. Die äußerst treibende Eröffnung „Schatten hinter Dir“ nimmt einen gleich mit einer feinen Melodie und einem nachvollziehbaren Text gefangen. Das Titellied „EwigUns“ schlägt in eine ähnlich Kerbe, zeigt sich aber ein Stück rockiger. Das Album klingt generell relativ vielseitig. So haben immer wieder leicht Gypsy-Anklänge („Montagmoing“, „Spinn“) Platz im Sound von IRXN, das Tanzbein wird geschwungen („Danz!“), Balladen („Andere Zeit“) gesellen sich zu hüpfenden Titeln („Stoa um Stoa“) und auch ein Hauch von Mittelalter („Fluch“) oder nordischer Mystik („Yggdrasil“) darf nicht fehlen.

Nein, langweilig wird es so schnell nicht. Und allerspätestens wenn die ziemlich coole Coverversion von Steve Millers „Joker“ das Album beendet, ist man sicher, die letzten 52 Minuten nicht unbedingt verschwendet zu haben. Die Musik von IRXN ruft jede Menge positives Lebensgefühl hervor. Und da ist es auch egal, ob man jedes Wort versteht oder nicht.



Mario Karl

Trackliste

1Schatten hinter Dir3:41
2 Vagabund4:01
3 EwigUns3:32
4 Montagmoing4:08
5 Schneller Besser (Nice'n'Sleazy)3:09
6 Jokers Tränen3:35
7 Spinn3:24
8 Stoa um Stoa4:26
9 Fluch3:57
10 Yggdrasil3:27
11 Dunkle Wolke4:06
12 Andere Zeit4:10
13 Danz!3:15
14 Joker3:27

Besetzung

Bernd Maisberger (Gesang, Gitarre)
German Heimrath (Geige, Background-Gesang)
Reinhold Alsheimer (Gitarre)
Markus Traurig (Schlagzeug, Background-Gesang)
Peter Geschwandtner (Bass, Tuba)

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger