····· The Selecter und The Beat (feat. Ranking Roger) gehen 2018 gemeinsam auf Co-Headliner-Tour! ····· Beth Hart & Joe Bonamassa veröffentlichen ihr neues Album Black Coffee am 26. Januar! ····· Lokomotor – neue Single/ Video „Wir sind jetzt“ und Album Wir sind am 26.01.2018 ····· Auf Album Nummer 10 covern Mystic Prophecy sich durch die Popgeschichte ····· Mit der Pest bewerben Nero Doctrine ihr neues Album ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Reviews

Soup

Children of e.l.b. - 2-CD


Info

Musikrichtung: Postrock, Electro-Rock, Progressive

VÖ: 17.06.2011

(VierSieben Records [VS-i-0011])

Gesamtspielzeit: 81:22

Internet:

http://www.soupband.com/

Soup stammen aus Norwegen und haben sich daran gemacht, mit ihrer neuen Doppel CD Children of e.l.b. auch den Rest der Welt auf sich aufmerksam zu machen. In der Heimat gehört Soup schon länger zu den Geheimtipps und wenn man sich die Musik anhört, die Postrock mit Electro-Rock Einflüssen und Indie-Rock vermengt, ist die neue Platte sicherlich geeignet, auch weltweit eine größere Anhängerschaft an sich zu binden.

Der Sound von Soup wurde schon als eine Mischung aus Pink Floyd, The Postal Service und Twin Peaks Soundtrack bezeichnet und so ganz schlecht erscheint mir das dann auch nicht. Man hat schon immer wieder den Eindruck, dass filmische Bilder sehr gut zur Musik von Soup passen würden. Auch Sigur Rós, Efterklang und Konsorten kommen einem in den Sinn und doch sind Soup wieder ganz anders. Die vier Musiker um Sänger und Keyboarder Erlend Aastad Viken wissen jedenfalls sehr gut, wie man Stimmungen erzeugt. Sverre Leraand am Schlagzeug und Rune Leraand am Bass bilden eine homogene Rhythmusgrundlage, auf der Ørjan W Saur mit der Gitarre und Erlend Aastad Viken mit den Keyboards mal lautmalerisch, dann wieder krachend ihre komplexen musikalischen Ideen ausbreiten. Das ist oftmals melancholisch progressiv und doch sehr melodiös und eingängig, was sicherlich auch am großartigen Sänger Erlend Aastad Viken liegt. Höhepunkte sind auf beiden CDs verteilt und man hat nie den Eindruck, dass irgendwelches Füllmaterial verwendet wurde. Die Arrangements sind mal sehr dicht gewebt, dann wieder luftig fein gesponnen. Die Produktion ist schön transparent und der Sound ist sehr klar - sofern man das auf der Grundlage von mp3 Dateien beurteilen kann.

Children of e.l.b. ist ein Doppel-CD, die man sich in einem Rutsch durchhören kann und auch sollte. Hier heißt es, sich viel Zeit zu nehmen, sich zurück zu lehnen und zu genießen. Soup sind für mich eine der Entdeckungen des Jahres. Unbedingt Antesten!



Ingo Andruschkewitsch

Trackliste

CD1
1. We Share The Same Breath 5:22
2. Leaving The Harbour 4:31
3. In Memory Of Richard Wright 8:40
4. Streams 2:07
5. The Roots Are Decaying 7:13
6. Utopia 4:20
7. Thre Roots Are Decaying Pt 2 4:14
8. Playground Memories 7:49

CD 2
1. She Had Set Out To Find The Sun 8:42
2. Surrounded By Ghosts 3:52
3. Children Of E.l.b. Pt 1 & 2 7:39
4. Glaciers 2:10
5. Northern Patriarch 3:34
6. 0805 5:19
7. We Share The Same Breath Pt 2 5:50

Besetzung

Erlend Aastad Viken: vocals, keys
Sverre Leraand: drums
Rune Leraand: bass
Ørjan W Saur: guitars

So bewerten wir:

00 bis 05 Nicht empfehlenswert
06 bis 10 Mit (großen) Einschränkungen empfehlenswert
11 bis 15 (Hauptsächlich für Fans) empfehlenswert
16 bis 18 Sehr empfehlenswert
19 bis 20 Überflieger