····· Benny Andersson erfindet sich und einige seiner Klassiker auf (dem) Piano neu ····· Kommendes Robert Plant-Album kann bereits vorbestellt werden ····· Black Sabbath feiern ihre frühen Jahre mit monumentalem Box-Set  ····· Neues Album von Robert Plant steht bald bevor ····· Erneuter Vorgeschmack auf die neue Platte von Death From Above ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

News

Vielgleisig feiert Hellmut Hattler seinen 65sten

Hellmut Hattler, nicht nur als Kraan-Bassist bekannt, wird 65 und gibt deshalb natürlich noch lange keine Ruhe. Der Mann hat den Bass fest im Griff, die Bühne ist sein Ding. Er holt die Vergangenheit in die Gegenwart und baut mit ihr die Zukunft. Die Kollegen und musikalischen Freunde und Freundinnen sämtlicher seiner Bands hat er ins Studio gerufen. Nicht um dem Nachhall des legendären Kraan-Tracks „Wintruper Echo“ nach¬zu¬horchen, nicht um Tab Twos „No Flagman ahead“ zu recyceln. Hellmut Hattler präsentiert ausschließlich Unver¬brauchtes.

Für jede seiner Formationen hat er neue Stücke komponiert und eingespielt: Mit Kraan, Tab Two, Hattler, dem Ali Neander Projekt, Deep Dive Corp., Siyou'n'Hell und weiteren Weggefährten. Hattlers Richtung ist: Vorwärts! Das dabei entstandene Album trägt den Titel Bassball II und verweist auf Hellmut Hattlers allererstes Soloalbum Bassball, entstanden im Jahr 1977. Die Erkenntnis, dass es Ideen in seinem Kopf gibt, die nur außerhalb seiner damaligen Homebase, der Band Kraan, zu realisieren waren, greift er als Impuls auf. Das neue Album Bassball II kommt nicht mit einer Band-Besetzung aus.

Hellmut Hattler nutzt die ganze Spielwiese seiner verschiedenen Projekte und hat gezielt neue Titel für die jeweiligen Künstler komponiert. Darunter Acts, mit denen er Welterfolge feiern konnte.

Dass die verschiedenen Formationen, Philosophien und Sounds alle unter einen Hut passen, hat Hattler längst bewiesen. Zu seinem 60sten standen alle auf einer Bühne, in seiner Heimatstadt Ulm. Alles war mit allem verbunden, zusammengehalten durch sein markantes Bassspiel und seinen unverkennbaren Kompositionsstil. Genau das ist es, was auf seinem neuen Album greift. Hellmut Hattler hat die Latte hoch gehängt: „Die wahrscheinlich beste musikalische Idee meines Lebens...“


Tracks:
Kraan – Siests (4:54)
Kraan – Hoch das Bein (3:46:
Kraan – Birds (4:41)
Ali Neander Projekt – Startup Express (4:08)
Tab Two – Altenburg (3:05)
Deep Dive Corp – Helium (4:14)
Deep Dive Corp – Dark Flow (6:07)
Hattler – While I play the Blues (5:00)
Hattler – Trident (5:28)
Siyou’n’Hell – Mow Fun (3:02)
Helmut Hattler & Friends – Random Walk (5:57)
Helmut Hattler & Friends (feat. Sandie Wollasch) – Tiny little mad (2:55)


[Music matters]

Weitere aktuelle News...