Musik an sich


News
The Doors veröffentlichen frühesten bekannten Live-Aufnahmen: London Fog 1966





Im nächsten Jahren feiern The Doors 50-jähriges Jubiläum. Schon jetzt feiern sie diese Tatsache mit der Box London Fog 1966, die am 9. Dezember erscheinen wird. Eine Sammleredition in einer Box mit bisher unbekannten Konzertaufnahmen auf CD und Vinyl mit 8 x 10-Zoll-Abzügen nie gezeigter Fotos und Nachdrucken von Erinnerungsstücken.

Hierzu hat man alte, bisher unbekannte Liveaufnahmen zusammen getragen, als die Gruppe noch Hausband im London Fog, einer Bar am Sunset Strip in Los Angeles, die nur ein paar Schritte vom berühmten Whisky-A-Gogo entfernt lag, war. Entstanden sind sie im Mai 1966. Es sind die ersten Aufnahmen der Doors in ihren frühen Anfangstagen, als sie noch Blues-Coverversionen mit ganz frühen Versionen eigener Songs mischten.

London Fog 1966 erscheint als individuell nummerierte, auf 18.000 Exemplare limitierte Edition in einer Lift-Top-Box, die wie eine Aufbewahrungskiste im Vintage-Look designt ist. Die sieben Songs des Live-Sets sind dabei sowohl auf CD als auch auf einer 10-Zoll-Vinyl-Schallplatte enthalten, die im Aussehen einer typischen Testpressung ähnelt. Bruce Botnik, bekannt als Toningenieur der Doors, übernahm das Mastering der historischen Aufnahmen. Neben der bislang unveröffentlichten Musik ist die Box vollgepackt mit Erinnerungsstücken und historischen Liner-Notes. Darunter befinden sich ein Poster, die von John Densmore handgeschriebene Setlist, das Programm einer studentischen Filmvorführung für die Royce Hall an der UCLA sowie ein Bierdeckel aus dem London Fog.

Klingt als nach einem echten Leckerbissen für Fans der Band. Bei wem das Interesse schon geweckt wurde, für den haben wir auch noch die Trackliste zu dem Teil:

1. Rock Me
2. Baby, Please Donít Go
3. You Make Me Real
4. Donít Fight It
5. Iím Your Hoochie Coochie Man
6. Strange Days
7. Lucille

[Photocredit: WME]

Internet:
http://www.thedoors.com
Weitere News...