Musik an sich


Reviews
Johnny Logan

The Irish Soul - The Irish Connection 2


Info
Musikrichtung: Celtic Folk Rock

V÷: 11.10.2013

(Telamo)

Gesamtspielzeit: 58:47

Internet:

http://www.johnnylogan.com/
http://www.telamo.de/


Whatís Another Year, nun, ein ganzes Jahr hat Johnnygar nicht gewartet, denn nach seinem Vorgängeralbum, The Irish Connection, erschienen am 4.Januar 2013, schiebt er schon jetzt ein neues Album nach, den zweiten Teil; ob das eine Irish Connection-Trilogie wird?

Auch hier treffen wir auf íKlassikerí des irischen Folk und andere bekannte Titel, die man von Van Morrison (Irish Heartbeat) oder den Pogues (Fairytale Of New York) kennt.
Die alten Folktunes wurden erneut in ein neuzeitliches Gewand gesteckt und die aktuellen Titel entsprechend folkloristisch angepasst.
Unter allen Titeln hebt sich einer besonders hervor, weil er sehr bewegt und bewegend interpretiert wurde, das ist Ellenís Song. Dieser Song ist der im Jahre 2011 verstorbenen Mutter gewidmet und zeichnet sich durch seine besondere und intime Stimmung aus.

Dafür, dass Logan eigentlich in Australien geboren wurde und nur zugezogener Ire ist und dass die Platte weitestgehend in Dänemark eingespielt wurde, offenbart die Stimmung der Musik doch eine offenkundige Verbundenheit mit der irischen Musik.
Nun, insgesamt betrachtet, erreicht die Musik nicht jene Kraft und Intensität, wie sie von Urgesteinen der irischen Musik, angefangen von den Dubliners und den Chieftains bis hin zu neueren Bands wie Clannad oder Altan bekannt ist, gleichwohl bleibt die gute Stimmung.
Und auch ein wenig Popmusik dringt immer wieder durch, ein richtiger Folksänger war Logan eben nie. Darüber hinaus dürfte die Musik auch eher in die Schublade Celtic Folk Rock einzuordnen sein, zu sehr bestimmen elektrisch verstärkte Elemente das Geschehen und dazu noch das oft prominente Schlagzeug.
Doch so ist letztlich eine moderne und zeitgemäße Variante irischen Rocks mit Folkeinschlag gelungen.

Sicher ist das erneut kein bahnbrechendes Album geworden, doch ist es angenehm zu hören, dass Johnny noch immer eine ausdrucksvolle Stimme hat, besonders beeindruckend nachvollziehen bei seinem Solopart auf The Old Triangle!
Und weil es bei der letzten Platte schon zu spät war, nun aber noch nicht, sind noch zum Schluss zwei weihnachtliche Songs dazugepackt worden.



Wolfgang Giese



Trackliste
1 Lanniganís Ball 4:38
2 Galway Girl 2:54
3 The Irish Soul 3:50
4 Body Of An American 3:28
5 Irish Heartbeat 3:53
6 The Holy Ground 4:05
7 Dearg Doom 3:25
8 Ellenís Song 5:18
9 Fairytale Of New York 4:22
10 Independent Man 3:23
11 She Moved Through The Fair 3:23
12 Matty Groves 4:20
13 The Old Triangle 3:26
14 Save This Christmas For Me 4:59
15 The Wexford Carol 3:01
Besetzung

k.A.


 << 
ZurŁck zur Review-‹bersicht
 >>