Musik an sich


Reviews
H&G Factory

Puttin' 2gether


Info
Musikrichtung: Jazz, Jazzrock, Fusion, R'n'B

VÖ: 15.05.2013

(Gajlo Records)

Gesamtspielzeit: 37:17

Internet:

https://www.facebook.com/HGFactory1
http://davidhodek.net/
http://www.tomasgajlik.com/


Osteuropa ist bekannt für seine enorm vitale Jazzszene. H&G Factory entstammt der ungarischen Szene und ist der Zusammenschluss von Tomas Gajlik, einem bekannten Pianisten und Produzenten und von David Hodek, einem gerade einmal 15-jährigem Schlagzeuger, der mit Gajlik allerdings schon viele Jahre zusammenarbeitet. Mit Puttin' 2gether hat man nun einen Teil dieser Arbeiten zusammengestellt, um vermehrt auf sich aufmerksam machen zu können. Mit an Bord waren Tamas Heilig am Bass, Rahatmahatix, der bekannte Psytrance-Produzent und diverse Gäste, darunter Soweto Kinch (u.a. zwei BBC Radio Jazz Awards).

Musikalisch gibt es auf Puttin' 2gether einem starken Jazzrock und Fusion Sound mit Ausflügen in Richtung R'n'B ("Tell Me") und Rap ("Walkyra"). Auffallend ist, dass sich Rahatmahatix stark zurückhält und sehr geschmackvoll lediglich für Farbtupfer sorgt, wie dies beim Opener "Alley oop" besonders gut gelungen ist. Tomas Gajlik zeigt, dass er ein ausgesprochen variabler und technisch versierter Pianist ist. Seine langjährige Erfahrung auch als Produzent merkt man Puttin' 2gether an. Und dann ist da noch die Rhythmusgruppe Tamas Heilig und David Hodek die bestens aufeinander eingespielt wirken. Faszinierend auch, wie lässig und locker David Hodek in seinem jungen Alter schon den Groove legt. Hier könnte ein neuer Stern am Schlagzeugerhimmel aufgehen.

H&G Factory überzeugen mit modernen Songs, gutem Sound und tollen Arrangements. Man darf gespannt sein, in welche musikalische Richtung sich die Band in Zukunft bewegen wird. Antesten empfohlen!



Ingo Andruschkewitsch



Trackliste
1Alley Oop8:06
2 Seven Heaven4:22
3 Walkyra (feat. Soweto Kinch)5:00
4 244:58
5 Tell Me (feat. Anita Soul)5:24
6 Comressed6:00
7 Diamonds (feat. Linda Kiraly)3:27
Besetzung

Dávid Hodek: drums
TomᚠGajlík: piano, rhodes
Tomi Heilig: bass
Rahatmahatix: sound fx
Anita Soul: vocal (5)
Linda Kiraly: vocal (7)
Soweto Kinch: sax, rap (3)
Gitano: guitar (7)


 << 
Zurück zur Review-Übersicht
 >>