Musik an sich


Reviews
Lenn

Colors Of Life


Info
Musikrichtung: Pop

V÷: 14.2.2014

(Legrain Records)

Gesamtspielzeit: 35:15

Internet:

http://www.lenn.de/opener.html


Lenn Kudrjawizki, so sein voller Name, zog als Kind mit seiner Familie von Leningrad nach Ostberlin.
Mit Musik und Schauspiel beschäftigte er sich fortan und war und ist in vielen Produktionen des Fernsehens und des Films aktiv. Nebenbei veröffentlichte er vor acht Jahren eine erste Platte, deren Nachfolger nun vorliegt.
Colors Of Life, ja, Farben des Lebens sind es, die er wohl hier auch beschreibt in seinen Songs, die als sehr persönliche Statements wirken.
Herausgekommen ist ein Album, das sicher nicht zu den Großtaten der Musikgeschichte zählen wird, zu bieder und blass ist es in großen Teilen geworden.

Gesanglich kann der Künstler nicht überzeugen, die Modulationsfähigkeit seiner Stimme hält sich in engen Grenzen, und auch wenig kraftvoll und eher dünn ist der Vortrag. So wirkt es im Ausdruck recht oberflächlich, allerdings auch mit einem entsprechenden Wiedererkennungswert und eigenem Anstrich versehen.
So erinnert mich die Stimme ein wenig an jene von Michael Franks, der auch nicht einer der besten Sänger ist, jedoch auch über einen individuellen Ausdruck verfügt, und darüber hinaus auch noch hervorragende Musik vorlegt. So gesehen, bleibt es auch bei einer subjektiven Betrachtungsweise jedes Einzelnen, ob er darauf anspricht oder nicht.

Neben einer im Vordergrund wirkenden Stimme ist nun auch die Musik als Ganzes zu betrachten. Diese kann bei mir nun auch nicht unbedingt punkten und hinterlässt keinen befriedigenden Eindruck auf mich.
Songs wie Take A Thought For Tomorrow sind es allerdings, die für ein wenig Pfeffer in der faden Suppe sorgen und richtunggebender hätten sein sollen für ein befriedigendes Gesamtergebnis, ist es hier auch der Einsatz von Geigen, der einen interessanten Aspekt einbringt.
Itís Time ist in seiner ruhigen und beschaulichen Art dann noch einer der Positivpunkte dieser Platte, auch dieser Song strahlt eine schöne Atmosphäre aus, bei der Musik und Stimme durchaus noch als passende Einheit durchgehen.



Wolfgang Giese



Trackliste
1 L.o.v.e. You
2 Take A Thought For Tomorrow
3 Suddenly
4 Thank You
5 Itís Time
6 Today Is My Day
7 Never Forget
8 Iím With You
9 Precious
Besetzung

Lenn Kudrjawizki (vocals, strings)
Nova Kudrjawizki (backing vocals, strings)
Matthias Kahra (guitars)
Michael Joch (drums)
Felix Neumann (keys)
Tobias Tabiersch (bass)



 << 
ZurŁck zur Review-‹bersicht
 >>