Musik an sich


Reviews
Rom Schaerer Eberle

Please donít feed the model


Info
Musikrichtung: Jazz

V÷: 20.01.2012

(UNIT Records [UTR 4321] / JaKla / harmonia mundi)

Gesamtspielzeit: 42:53

Internet:

http://romschaerereberle.com/
http://www.andreasschaerer.ch
http://martineberle.wordpress.com/
http://peterrom.wordpress.com/
http://www.unitrecords.com


Rom Schaerer Eberle hat nichts mit der ewigen Stadt zu tun, sondern dahinter verbergen sich die drei Musiker Peter Rom an der Gitarre, Andreas Schaerer mit seinem Gesang und den Human Beats sowie Martin Eberle mit der Trompete und dem Flügelhorn. Selbst für Jazzbands ist das eine außergewöhnliche Besetzung und man fragt sich erst einmal, ob das überhaupt funktionieren kann. Es kann, wie Please donít feed the model eindrücklich beweist!

Das liegt natürlich an den beteiligten Protagonisten, die allesamt erfahrene Musiker sind und schon in vielen Projekten für Aufsehen sorgten (u.a. Hildegard lernt fliegen oder Andreas Schaerer / Bänz Oester). Grundlage der Kompositionen ist oft die virtuos und einfühlsam gespielte elektrische Gitarre von Peter Rom, die in repetitivem Charakter die Basis legt. Das nutzen dann sowohl Andreas Schaerer für seine vokalen Eskapaden als auch Martin Eberle mit großartigem klanglichen Höhenflügen. Teilweise legt aber auch Andreas Schaerer mit seinen Human Beats einen rhythmischen Teppich, den dann Peter Rom und Martin Eberle virtuos nutzen. Das klingt alles äußerst durchdacht ohne die Spontanität zu verlieren. Hier werden am laufenden Band musikalische Einfälle geboten, die zum Staunen verleiten.

Please donít feed the model ist große Kunst ohne abgehoben zu sein. Man wünscht sich, diese Formation einmal live zu sehen. Das dürfte ein unvergessliches Erlebnis sein. Höchste Empfehlung!



Ingo Andruschkewitsch



Trackliste
1Mukuba Express6:22
2 Diplomat4:51
3 No Regrets5:12
4 Knock Code III3:10
5 Khululeka6:22
6 Please Don't Feed The Model3:00
7 Rimze Khala Rimze4:53
8 Last Man Standing4:03
9 Pimp My Slide2:33
10 The End Is Near2:27
Besetzung

Andreas Schaerer: Voice, Human Beats
Martin Eberle: Trumpet, Fluegelhorn
Peter Rom: Guitar


 << 
ZurŁck zur Review-‹bersicht
 >>