····· Zum Start der Tour de France erscheint der komplette Kraftwerk-Backkatalog neu ····· Joe Bonamassa stellt sein neues Live Album vor! ····· Cris Rellah: Neues Album «Crossroads» erscheint am 12. Mai und aktuelles Video zu "Music" ····· Neues Video von Astral Doors ····· St. Kitts Royal Orchestra - neues Video "I Could Be You" und Album Isadora am 21. April ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Artikel

RTL Samstag Nacht: Zwei Stühle - eine Meinung / Kentucky schreit ficken

Das waren noch Zeiten in den 90er Jahren, auf RTL liefen keine Dieter Bohlen Selbstdarstellungsshows, sondern am Samstag Abend (bzw. Nacht) wurde mal eben die etwas dröge deutsche Comedy Landschaft renoviert.
Unter der Führung von Hugo Egon Balder sammelten sich mehrere begabte Nachwuchscomedians und wurden unter dem Namen RTL Samstag Nacht jahrelanger, erfolgreicher Fixpunkt im Wochenendprogramm des Fernsehsenders.


In der Zweitverwertung des zahlreich angesammelten Materials erscheinen nun 2 neue DVD’s, die sich hauptsächlich mit den Sketch Reihen “Zwei Stühle - eine Meinung“ und “Kentucky schreit ficken“ beschäftigen.
“Zwei Stühle - eine Meinung“ liefert eine Laufzeit von 135 Minuten, vollgepackt mit den sehr genialen Comedy Interviews des Duos Wigald Boning und Olli Dittrich. Es ist eine Freude zu sehen wie Olli Dittrich verschiedenste Personen persiflieren kann, und deren Eigenheiten sehr zugespitzt darstellen kann und Wigald Boning überzeugt sowohl mit genial dämlichen Fragen als auch mit grellen Anzügen. Als Referenz möchte ich hier die Interviews mit Boris Becker, Franz Beckenbauer und Michael Jackson nennen. Freunde gut gemachter Comedy werden hier zufriedengestellt.

Zeitgleich mit “Zwei Stühle - eine Meinung“ erscheint die DVD “Kentucky schreit ficken“. Diese DVD bietet mit 75 Minuten eine kürzere Laufzeit, das ist aber auch gut so. Denn die Wortverdreher Sketche nerven nach einiger doch sehr. Gespielt werden die Sketche von den Comedians Stefan Jürgens, Tanja Schumann, Olli Dittrich, Wigald Boning und Esther Schweins. Sind Satz-/Wortkombinationen wie „Darf ich Sie an die Bheke titten“ oder das berühmte „Gefickt eingeschädelt“ anfangs noch lustig, fangen nach wenigen Minuten der überdrehte Hähnchenverkäufer und sein Gefolge aber dann doch an zu Langweilen. Ich fürchte nach Genuss der ganzen DVD fängt man wahrscheinlich selber an in verdrehten Sätzen zu reden.

Die Bildqualität beider DVDs geht in Ordnung, den einzigen technischen Kritikpunkt den man anbringen kann, ist dass beiden DVDs die Sprungmarken zu den einzelnen Sketchen fehlen. Das heißt will man einen bestimmten Sketch sehen, muss man den schnellen Vorlauf betätigen. Kundenfreundlicher wäre es gewesen ein Sketch/Kapitelauswahl einzubauen!

Rainer Janaschke


Zurück zur Artikelübersicht