····· Joe Bonamassa auf Tour!  ····· P!NK: exklusive Karten für ProSieben-Konzert zu gewinnen ····· Aus Japan kommt wieder Loudness  ····· 12 aus 1000 stehen auf Marion Fiedlers neuem Album ····· Im versifften Proberaum entstehen die Kracher von Peoples Temper ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Artikel

All About That Bass - 50 Songs für Bass transkribiert von Leon Schurz

Info

Autor: Leon Schurz

Titel: All About That Bass - 50 Songs für Bass

Verlag: Bosworth Music [BOE7820]

ISBN: 9783865439307

Preis: € 29,95

136 Seiten

Internet:
https://de-de.facebook.com/leon.schurz
http://www.bosworth.de

Der Berliner Bassist und Gitarrist Leon Schurz dürfte dem ein oder anderen Musikliebhaber als Session-Bassist und -Gitarrist bekannt sein, sei es im Studio oder Live. So hat er unter anderem mit Cassandra Steen, Marteria oder Tricky zusammengearbeitet. Nicht die schlechtesten Referenzen. Daher kann man gespannt sein, wie sein Lehr- und Songbuch für Bassisten - All About That Bass - 50 Songs für Bass - ausgefallen ist und ob es die Erwartungen erfüllen kann.

Angelegt ist das Buch als Songbook, Transkriptionsbuch und Lehrbuch für Bassisten. Letzteres kommt jedoch im üblichen Sinn nur im Vorwort zum Vorschein, in dem Leon Schurz einige Dinge dazu schreibt, wie das Buch benutzt werden soll. Wichtig ist ihm dabei das Spielen der Songs, weil es natürlich prägend für das eigene Spiel ist. Früher hat man sich mit der Aufnahme hingesetzt und versucht, das nachzuspielen, was man hörte und hat sich so nach und nach das Know-How erarbeitet, von dem aus man dann seinen eigenen Stil entwickelte (das gilt nicht nur für Bass, sondern natürlich auch für z.B. Gitarre und Piano). Lehrbücher waren in der Anfangszeit von Rock und Pop rar. Erst nach und nach gab es Lehrbücher. Heute weiß man kaum, welches man sich auswählen soll und welches Tutorial im Internet das Richtige für einen ist. Da ist es gut, dass es Bücher wie All About That Bass - 50 Songs für Bass gibt, denn hier wird keine stupende Technik vermittelt, sondern der Spaß am Bassspiel. Alle 50 Songs liegen in Transkriptionen vor, sowohl in Notenschrift, als auch in Tabulatur. Manche Transkriptionen wurden vereinfacht, manche sind exakt wie das Original abgedruckt. So hat man die Möglichkeit, sich auch selbst Gedanken zur Begleitung zu machen, denn Leon Schurz empfiehlt, zu den Originalsongs zu spielen. Damit erhält man das Feeling und den Groove des jeweiligen Liedes und merkt schnell, wo manchmal weniger, mehr ist und umgekehrt. Im Prinzip ist das also nichts anderes, wie man es schon früher gemacht hat, nur mit Unterstützung von gutem Notenmaterial. Leon Schurz hat sich wirklich viel Mühe mit den Transkriptionen gemacht und auch Akkordbezeichnungen über den Noten nicht vergessen. Auch die Formteile wurden benannte (z.B. Chorus, Verse, Intro etc.) was die Kommunikation mit anderen Musikern erleichtert. Leider gibt es keine Liedtexte (und auch keine Melodie), das ist aber bei einem Buch für das Bassspiel auch nicht unbedingt notwendig.

Die übersichtliche Darstellung, die Güte der Transkriptionen und die große Breite an musikalischen Stilen machen All About That Bass - 50 Songs für Bass zu einer guten Investition für Bassisten. Empfehlung!

Inhalt:
"A Little Less Conversation" - Elvis Presley
"Adventure Of A Lifetime" - Coldplay
"Ain't No Mountain High Enough" - Marvin Gaye & Tammi Terrell
"All About That Bass" - Meghan Trainor
"All Night Long" - Linoel Richie
"Blame It On Me" - George Ezra
"Blame It On The Boogie" - The Jacksons
"Can't Stop The Feeling!" - Justin Timberlake
"Clocks" - Coldplay
"Could You Be Loved" - Bob Marley & The Wailers
"Crazy" - Gnarls Barkley
"Dance With Somebody" - Mando Diao
"Dancing Queen" - ABBA
"Easy Lover" - Phil Collins & Philip Bailey
"Faith" - George Michael
"Finally" - Ce Ce Peniston
"Georgy Porgy" - Toto
"Get Lucky" - Daft Punk
"Get Up (I Feel Like Being A) Sex Machine" - James Brown
"Get Up, Stand Up" - Bob Marley & The Wailers
"Gimme! Gimme! Gimme! (A Man After Midnight)" - ABBA
"Happy" - Pharrell Williams
"Hold Back The River" - James Bay
"Hot Stuff" - Donna Summers
"I Got You (I Feel Good)" - James Brown
"I Shot The Sheriff" - Bob Marley & The Wailers
"I Wanna Dance With Somebody (Who Loves Me)" - Whitney Houston
"I Wish" - Stevie Wonder
"Ironic" - Alanis Morisette
"Killing In The Name" - Rage Against The Machine
"Locked Out Of Heaven" - Bruno Mars
"Night Fever" - Bee Gees
"Proud Mary" - Ike and Tina Turner
"Respect" - Aretha Franklin
"Rock Steady" - Aretha Franklin
"Rock With You" - Michael Jackson
"Rolling In The Deep" - Adele
"Saving All My Love For You" - Whitney Houston
"September" - Earth, Wind & Fire
"Signed, Sealed, Delivered I'm Yours" - Stevie Wonder
"Sir Duke" - Stevie Wonder
"Smooth Operator" - Sade
"Stayin' Alive" - Bee Gees
"Stir It Up" - Bob Marley & The Wailers
"Sweet Home Alabama" - Lynyrd Skynyrd
"(Sittin' On) The Dock Of The Bay" - Otis Redding
"Waterloo" - ABBA
"What's Love Got To Do With It" - Tina Turner
"Word Up" - Cameo
"You're The First, The Last, My Everything" - Barry White

Ingo Andruschkewitsch


Zurück zur Artikelübersicht