····· Benny Andersson erfindet sich und einige seiner Klassiker auf (dem) Piano neu ····· Kommendes Robert Plant-Album kann bereits vorbestellt werden ····· Black Sabbath feiern ihre frühen Jahre mit monumentalem Box-Set  ····· Neues Album von Robert Plant steht bald bevor ····· Erneuter Vorgeschmack auf die neue Platte von Death From Above ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Artikel

Jimmy! Der Gitarren-Chef - neue E-Gitarrenschule für Kinder

Info

Autor: Rue Protzer

Titel: Jimmy! Der Gitarren-Chef - Band 1 / Band 2

Verlag: Dux-Verlag [D 3513 / D 3514]

ISBN: 978-3-86849-308-5 / 978-3-86849-309-2

Preis: € je 16,80

76 / 80 Seiten

Internet:
http://www.dux-verlag.de
http://www.gitarren-chef.de
http://www.rueprotzer.com

Lange Jahre war das Thema E-Gitarre für Kinder ein ziemlich weißer Fleck auf der Landschaft der Gitarrenschulen. Noch heute hört man oft, dass man erst einmal mit der klassischen Gitarre anfangen sollte (oft 'muss'), bevor man auf die E-Gitarre wechseln kann. Diese Aussage war noch nie richtig und in der Zwischenzeit gibt es auch wenige Lehrbücher für E-Gitarre und Kinder (z.B. E-Gitarre mit Rocko - Eine E-Gitarrenschule für junge Anfänger von Peter Kordel und aus Österreich Rockodil - E-Gitarre von Anfang an von Robert Morandell und Christoph Gruber).

Nun gibt es also eine weitere E-Gitarrenschule für Kinder: Jimmy! Der Gitarren-Chef in zwei Bänden von Rue Protzer. Und hier merkt man, dass der Autor nicht nur auf einen langen Erfahrungsschatz als Musikpädagoge zurückblicken kann, sondern auch als Musiker, vor allem im Jazz, sich in der internationalen Szene einen Namen gemacht hat. Dies wirkt sich auch auf die Inhalte aus, denn Jimmy! Der Gitarren-Chef ist die erste dieser Schulen, bei der nicht die klassische Spielhaltung (die Konzertgitarre auf dem linken Bein mit Fußbänkchen) für die E-Gitarre empfohlen wird, sondern die wirklich gebräuchlichen Haltungen (auf dem rechten Bein oder im Stehen). Das ist gleich mal ein Pluspunkt. Die Grundlagen werden kurz und gut erklärt und es wird auf den Gitarrenlehrer als Vertrauensperson verwiesen. Für das Selbststudium ist diese Gitarrenschule nicht bestimmt, was bei der Zielgruppe (6 bis 12 Jahre) auch sicherlich richtig ist.

Die einzelnen Kapitel bauen zwar aufeinander auf, doch kann man sicherlich das Thema Powerchords, welches in Band 1 im 6. Kapitel auftaucht, auch schon eher durchnehmen. Aus meiner Erfahrung heraus möchten die Kinder gleich mal losrocken, was damit leicht machbar ist. Dann sind sie auch aufnahmebereiter für die ganzen Ton- und Tonleiterübungen. Und diese sind wichtig. Nach dem ersten Band hat man hierfür die Grundlagen gelegt und auch rhythmisch und spieltechnisch ist man damit auf einem sehr guten Weg.

Beim zweiten Band kommen dann immer mehr Powerchords und richtige Akkorde (Powerchords zählen ja eigentlich nicht zu den Akkorden) zum Einsatz. Aber auch das Singlenote-Spiel wird von der ersten zur zweiten Lage ausgeweitet. So hat man am Ende des zweiten Bandes umfassende spieltechnische und theoretische Grundlagen, die es erlauben, ein breites Spektrum an Songs zu spielen. Darauf kann man dann sehr gut aufbauen und sich an der Gitarre umfassend weiterbilden (ob selbst oder mit Lehrer bleibt einem dann selbst überlassen). Die optische Aufmachung der beiden Bände ist sehr gelungen. Übersichtlich und in recht großer, gut lesbarer Schrift, ist alles abgedruckt. Die Griffbilder sind gut lesbar. Was negativ auffällt ist, dass Rue Protzer komplett auf Tabulaturen verzichtet. Das ist meines Erachtens gerade im Bereich der E-Gitarre schade. Zumindest die kombinierte Variante von Noten plus Tabulatur sollte meines Erachtens im zweiten Band auftauchen.

Den beiden Bänden liegen zwar keine CDs bei, wie das heute eigentlich Standard ist, aber dafür gibt es eine eigene Homepage auf der man die kompletten Playalongs anhören und auch herunterladen kann. Und sogar ein eigener YouTube-Kanal wurde eingerichtet, um auch optisch das Material präsentieren zu können. Beides hat den Vorteil, dass das Material immer mal wieder überarbeitet und ergänzt werden kann. Andererseits kann es - zumal auf dem Land - nerven, wenn der Download aufgrund fehlender Bandbreite länger dauert, als die eigentliche Gitarrenstunde. Da wäre dann eine beiliegende CD doch wieder hilfreich.

Insgesamt ist es sehr begrüßenswert, dass es langsam eine größere Auswahl an E-Gitarrenschulen für Kinder gibt. Rue Protzer gehört hier mit zur Speerspitze und es ist ihm gelungen, mit Jimmy! Der Gitarren-Chef, eine wirklich gute Schule zu kreieren. Man merkt, dass er viel Erfahrung besitzt und so können nun auch andere Schüler und Lehrer davon profitieren. Sehr gelungen!

Inhalt Band 1:
1. Was man alles braucht

2. Kleine Notenlehre

3. Die ersten Töne

Die Note e‘
Die Note h
Die Note g
Der Auftakt
Das Wiederholungszeichen

4. Die linke Hand
Der Übungsgriff
Die Note f‘
Die Note g‘
Die Note c‘
Die Note d‘
Die Wiederholungsklammern
Die Note a
Die punktierte halbe Note
Die Achtelnote

5. Der Wechselschlag
Abschlag und Aufschlag
Die Pausen
Das Dämpfen
Komponieren - ausprobieren
Improvisieren - ausprobieren

6. Die Basssaiten
Die Noten E, F und G
Die Noten A, H und c
Die Noten d, e und f
Powerchords A5 und D5

7. Alle Töne in der ersten Lage
Die C-Dur-Tonleiter
Die Synkope
Palm Mute
Powerchord E5
Der Haltebogen
Die Achtelpause


Inhalt Band 2:
1. Die ersten Akkorde
C-Dur und G-Dur
Was ist ein Akkord?
Der G7-Akkord
Die überbundene Achtelnote
A-Moll und E-Moll
Text und Akkorde

2. Die II. Lage
Die Töne auf der A-Saite
Die Töne auf der D-Saite
Die Töne auf der G-Saite
Die punktierte Viertelnote
Das Versetzungszeichen Kreuz (#)
Das fis auf der D-Saite
Halbton und Ganzton
Das cis auf der A-Saite

3. Neue Powerchords und Rock-Riffs
Erweiterte Powerchors A5-A6, E5-E6, D5-D6
Die Töne auf der E-Saite
Neue Powerchords G5, C5, D5
Das Auflösungszeichen
Das Versetzungszeichen b
Das B auf der A-Saite
Das b und das as auf der G-Saite
Übersicht der Noten mit Versetzungszeichen
Die Töne des, dis und es'

4. Neue Akkorde und neue Töne
C-Dur
G-Dur
Die Töne der H- und e-Saite
Das cis' auf der H-Saite
D-Dur

5. Shuffle, Blues und neue Spieltechniken
Shuffle
Das 12-taktige Blues-Schema
A5-A6-A7, D5-D6-D7, E5-E6-E7
Die Note h'
Slide-Technik
Vorschlagsnote
Die Noten c'', d'', e''
Pull-off-Technik
Hammer-on-Technik

6. Neue Tonarten, Rhythmen und Akkorde
Die Tonart G-Dur
Die Triole
Ab5, F5, Db5, Bb5
Die Tonart D-Dur
A-Dur
Sechzehntelnoten
A5
A-Moll-Pentatonik

7. Der kleine Barrégriff und weitere Akkorde
F-Dur als kleiner Barré
Barré
E-Dur
Kleiner Barré im 3., 5. und 6. Bund
Gehör-Training
Der 6/8-Takt
Das gis auf der G-Saite
Slash-Akkord D/F#
A, E5, G5

8. Coole Songs

Ingo Andruschkewitsch


Zurück zur Artikelübersicht