····· Zum Start der Tour de France erscheint der komplette Kraftwerk-Backkatalog neu ····· Joe Bonamassa stellt sein neues Live Album vor! ····· Cris Rellah: Neues Album «Crossroads» erscheint am 12. Mai und aktuelles Video zu "Music" ····· Neues Video von Astral Doors ····· St. Kitts Royal Orchestra - neues Video "I Could Be You" und Album Isadora am 21. April ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Artikel

Asturias aus der Suite Espangnole von Isaac Albéniz in einer Fassung für vier Violoncelli

Info

Autor: Isaac Albéniz / Hans-Henning Ginzel

Titel: Asturias aus der Suite Espangnole für vier Violoncelli

Verlag: M Music Publishing

ISBN: 978-3-946132-00-4

Preis: € 18,90

Partitur plus Einzelstimmen & CD Seiten

Internet:
http://hanshenningginzel.com/
http://www.m-music-publishing.de

Asturias aus der Suite Espangnole ist ein Klavierwerk, welches zu den bekanntesten Stücken des spanischen Komponisten Isaac Albéniz (1860–1909). Neben der Originalfassung für Klavier existieren zahlreiche Transkriptionen und Bearbeitungen. Bekannt dürften vor allem die Bearbeitungen für Gitarre sein. Nun hat sich Hans-Henning Ginzel dieses Stückes angenommen und eine Fassung für vier Violoncelli geschrieben. Das ist auch nicht verwunderlich, ist er doch sowohl Komponist und Cellist sowie Leiter und Mitglied des Arcis Cello Quartetts. Die Fassung ist dem Quartett quasi auf den Leib geschrieben.

Wer bisher nur die Fassung für Gitarre oder Klavier kennt, wird sich vielleicht zunächst einmal an einen ganz anderen Sound gewöhnen müssen. Es lohnt sich allerdings, weil ein Cello einfach eine ganz neuen Blick auf dieses bekannte Werk erlaubt. Hans-Henning Ginzel ist es dabei sehr gut gelungen, den Charakter des Werkes einzufangen und doch ein ganz eigenes Werk entstehen zu lassen, welches an die Cellisten hohe technische Anforderungen stellt und nicht alltägliche Spieltechniken erfordert. So muss der vierte Cellist auch als Taktgeber fungieren und rhythmische Elemente auf dem Korpus klopfen oder mit den Fingern über die Decke wischen, so dass ein Glissando-Effekt entsteht. Dies ist in den Noten gut und übersichtlich notiert und erklärt. Die Gesamtausgabe besteht dabei aus einer Partitur plus den vier Einzelstimmen und einer beiliegenden CD mit einer Einspielung des Arcis Cello Quartetts. Der Notendruck ist vorbildlich gestaltet und gut lesbar abgedruckt. Auch die Stellen, bei denen man blättern muss sind so gewählt, dass man dies ohne Hektik bewerkstelligen kann. Sehr nutzerfreundlich.

Asturias aus der Suite Espangnole für vier Violoncelli ist eine sehr gelungene Bearbeitung und sehr gut aufbereitet. Da der Markt für diese Besetzung sicherlich nicht allzu groß sein dürfte, ist der angegebene Preis angemessen bis günstig. Sehr empfehlenswert!

Ingo Andruschkewitsch


Zurück zur Artikelübersicht