····· Zum Start der Tour de France erscheint der komplette Kraftwerk-Backkatalog neu ····· Joe Bonamassa stellt sein neues Live Album vor! ····· Cris Rellah: Neues Album «Crossroads» erscheint am 12. Mai und aktuelles Video zu "Music" ····· Neues Video von Astral Doors ····· St. Kitts Royal Orchestra - neues Video "I Could Be You" und Album Isadora am 21. April ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Artikel

Zuwachs bei The Little Black Book: All Time Smash Hits

Info

Autor: Wise Publications [Hrsgb.]

Titel: The Little Black Book of All Time Smash Hits

Verlag: Wise Publications [AM1005719]

ISBN: 978-1780387970

Preis: € 13,77

192 Seiten

Internet:
http://www.musicsales.com

In der Reihe der The Little Black Book gibt es wieder Zuwachs. Nach unter anderem Classic Hits und Great Songs gibt es nun 70 Songs unter dem Titel All Time Smash Hits. Und sieht man sich die Titellist an, dann sieht man auch, dass man bekommt, was dieser Titel verspricht. Man hat dabei ganz bewusst auf Genregrenzen verzichtet, was meines Erachtens besonders gelungen ist. So steht hier “Take A Bow“ von Rihanna neben “The Candy Man“ von Sammy Davis Jr. . Es gibt aber auch “It Never Rains In Southern California“ von Albert Hammond oder “When The Going Gets Tough, The Tough Get Going“ von Billy Ocean und “You Are Not Alone“ von Michael Jackson. Allein die Aufzählung dieser wenigen Titel und Namen zeigt, dass man mit einer wirklich bunten Mischung bedient wird. So ist für jeden genügend Songmaterial enthalten.

Die Aufmachung ist wie gewohnt. Es gibt alle Texte mit dem kompletten Songablauf (die einzelnen Songabschnitte werden explizit angegeben) auf zwei bis drei (leider muss man dann blättern) Seiten. Direkt über dem Text stehen dann die Akkordsymbole an der jeweils richtigen Stelle. Zur besseren Orientierung hat man bei Vor-, Zwischen- und Nachspielen ohne Text zusätzlich Taktstriche angegeben, was das richtige Spiel sehr erleichtert. Zu Beginn eines jeden Songs sind die vorkommenden Akkorde noch mit Griffbildern gesondert abgedruckt, so dass man keine zusätzliche Grifftabelle benötigt. Mehr musikalische Angaben gibt es (leider) nicht. Eine Tempo- und eine Stilangabe fehlen. Allerdings muss man ein Lied, das man hier spielen möchte sowieso kennen, so dass man darauf auch verzichten kann. Es hätte das Ganze ein wenig abgerundet.

Dennoch ist auch The Little Black Book of All Time Smash Hits wieder sehr gelungen, was auch mit an der guten Songauswahl liegt (ob allerdings noch irgendjemand Interesse daran hat “The Land Of Make Believe“ von Bucks Fizz nachzuspielen wage ich zu bezweifeln). Eine schöne Ergänzung zu den bisher erschienenen Ausgaben. Empfehlung!

Titelliste:
“...Baby One More Time“ - Britney Spears
“Against All Odds (Take A Look At Me Now)“ - Phil Collins
“Ain’t No Doubt“ - Jimmy Nail
“All By Myself“ - Eric Carmen
“All Night Long (All Night)“ - Lionel Richie
“A-Punk“ - Vampire Weekend
“Calm Down Dearest“ - Jamie T
“Cloud #9“ - Bryan Adams
“Cotton Eye Joe“ - Rednex
“Creep“ - Radiohead
“Don’t Stop Movin’“ - S Club 7
“Dreams“ - Gabrielle
“Easy Lover“ - Philip Bailey & Phil Collins
“Every Rose Has Its Thorn“ - Poison
“Fear Of The Dark“ - Iron Maiden
“Flying Without Wings“ - Westlife
“Giving It All Away“ - Roger Daltrey
“Hello“ - Lionel Richie
“I Believe I Can Fly“ - R. Kelly
“I Can See Clearly Now“ - Johnny Nash
“I Wanna Stay With You“ - Gallagher & Lyle
“I Want It That Way“ - Backstreet Boys
“I Won’t Let The Sun Go Down On Me“ - Nik Kershaw
“I Won’t Let You Go“ - James Morrison
“In The Air Tonight“ - Phil Collins
“It Never Rains In Southern California“ - Albert Hammond
“It’s My Life“ - Bon Jovi
“It’s My Life“ - Talk Talk
“Looks Like We Made It“ - Barry Manilow
“Love And Affection“ - Joan Armatrading
“Love The Way You Lie“ - Eminem & Rihanna
“My Baby Just Cares For Me“ - Nina Simone
“My Blue Heaven“ - Fats Domino
“My Funny Valentine“ - Chet Baker
“No Son Of Mine“ - Genesis
“Numb“ - Linkin Park
“Paper Planes“ - M.I.A.
“Pretend We’re Dead“ - L7
“Radar Detector“ - Darwin Deez
“Rollin’ (Air Raid Vehicle)“ - Limp Bizkit
“Ruby“ - Kaiser Chiefs
“Set Adrift On Memory Bliss“ - P.M. Dawn
“She Bangs The Drums“ - The Stone Roses
“Shuffle“ - Bombay Bicycle Club
“Since U Been Gone“ - Kelly Clarkson
“Spinning The Wheel“ - George Michael
“Stop!“ - Sam Brown
“Sugar Kane“ - Sonic Youth
“Sweet Disposition“ - The Temper Trap
“Take A Bow“ - Rihanna
“The Air That I Breathe“ - The Hollies
“The Candy Man“ - Sammy Davis Jr.
“The Lady Is A Tramp (live)“ - Frank Sinatra
“The Land Of Make Believe“ - Bucks Fizz
“The Living Years“ - Mike & The Mechanics
“The Man Who Can’t Be Moved“ - The Script
“The One And Only“ - Chesney Hawkes
“These Dreams“ - Heart
“Think Twice“ - Celine Dion
“This Town Ain’t Big Enough For Both Of Us“ - Sparks
“Two Doors Down“ - Mystery Jets
“Underwater Love“ - Smoke City
“Until The Time Is Through“ - Five
“We Built This City“ - Starship
“When The Going Gets Tough, The Tough Get Going“ - Billy Ocean
“Whole Wide World“ - Wreckless Eric
“Wide Eyed And Legless“ - Andy Fairweather-Low
“Wishing (If I Had A Photograph Of You)“ - A Flock Of Seagulls
“You Are Not Alone“ - Michael Jackson
“You’ll Always Find Me In The Kitchen At Parties“ - Jona Lewie
“You’re The Voice“ - John Farnham

Ingo Andruschkewitsch


Zurück zur Artikelübersicht