····· Zum Start der Tour de France erscheint der komplette Kraftwerk-Backkatalog neu ····· Joe Bonamassa stellt sein neues Live Album vor! ····· Cris Rellah: Neues Album «Crossroads» erscheint am 12. Mai und aktuelles Video zu "Music" ····· Neues Video von Astral Doors ····· St. Kitts Royal Orchestra - neues Video "I Could Be You" und Album Isadora am 21. April ·····  >>> Weitere News <<<  ····· 

Artikel

Klassiker in gelbem Gewand: die Reclam-CD-Serie geht in die fünfte Runde

Seit mittlerweile zwei Jahren ist der Traditionsverlag Reclam nicht nur für Literatur-, sondern vielleicht auch für Musikfreunde interessant: Eigentlich ist man ja wegen seines Kerngeschäftes wie Weltliteratur-Ausgaben, anspruchsvollen Sachbüchern oder einem hochklassigen Taschenbuchprogramm bekannt, ehemalige Schüler werden sich aber wohl vor allem wegen der dünnen, preiswerten und gelben Taschenbüchlein an Reclam erinnern, da diese gelben Fibeln sehr gern im Deutschunterricht für die Textarbeit in anspruchsvollen Romanen benutzt wurde. Seit 2011 kann man nun also neben Taschenbüchern dank einer Zusammenarbeit mit Sony Music auch Musik-Klassiker im äußerlich typischen gelben Reclam-Outfit genießen.

Bislang sind 21 CDs in vier Veröffentlichungszyklen erschienen, jetzt erscheint mit den CDs 22-27 der fünfte Teil dieser optisch und preislich interessanten Serie – und erstmals sind hier nicht nur Musik-Klassiker der letzten Jahrzehnte vertreten, sondern auch richtige "klassische" Musik. Denn neben Toto, Sade, The Byrds und Boney M. gibt es diesmal auch Leonard Bernstein und Glenn Gould zu hören.

Wie immer gibt es zu jeder CD ein ausführliches, 16seitiges Booklet mit einigen einführenden Worten zur Lebens- bzw. Bandgeschichte, eine Skala mit Ereignissen der Zeitgeschichte, in der die behandelten Künstler aktiv waren sowie eine Reihe von Albumcover-Abbildungen. Nicht alle bisherigen Zusammenstellungen sind glücklich geraten, aber die meisten sind absolut empfehlenswert - insbesondere die der jetzt vorgelegten fünften Staffel:


Leonard Bernstein:


Mit dem Beginn der fünften Staffel wird erstmals "klassische" Musik in die Reihe aufgenommen, und mit der Nummer 22 hat man sich dafür niemanden Geringeren als Leonard Bernstein ausgesucht. Natürlich ist es schwierig, das Lebenswerk des 1990 verstorbenen Komponisten und Dirigenten auf eine CD zu komprimieren und sich hier auf 13 Stück beschränken zu müssen – als Einstieg oder Einblick ist die Auswahl aber wohl durchaus gelungen, zumal auch der, der bislang nicht viel mit Klassik am Hut hatte, viele bekannte Melodien entdecken wird. Der Bogen reicht von alten Meistern wie Mozart und Schubert über Mussorgsky und Tschaikowsky zu neueren Künstlern wie Copland und Barber. Vielleicht eine gute Gelegenheit für Einsteiger, klassische Musik für sich zu entdecken!

1. Edvard Grieg: Morgenstimmung aus Peer Gynt Suite Nr.1, Op.46
2. Wolfgang Amadeus Mozart: Le Nozze di Figaro – Ouvertüre KV 492 – Presto
3. Franz Schubert: Allegro – 1.Satz aus Sinfonie Nr.5 in B-Dur
4. Georges Bizet: Intermezzo, Andantino quasi Allegretto aus Carmen Suite Nr. 1
5. Michail Glinka: Russlan und Ludmilla – Ouvertüre, Presto – Piu mosso
6. Modest Mussorgsky: Morgendämmerung an der Moskwa aus Chowanschtschina
7. Emanuel Chabrier: Espana (Spanische Rhapsodie)
8. Peter Tschaikowsky: Andante cantabile aus Streichquartett Nr. 1 in D-Dur, Op.11
9. Sergey Prokofiev: Kijé's Wedding aus Leutnant Kijé Suite, Op. 60
10. Samuel Barber: Adiago for Strings aus Streichquartett Op. 11
11. Aaron Copland: Fanfare for the Common Man aus Sinfinie Nr. 3
12. George Gershwin: Rhapsody in Blue
13. Leonard Bernstein: Candide – Overture


Boney M.:

Muss man zu Boney M. noch allzu viele Erläuterungen schreiben? Vermutlich nicht, denn die meisten Leser werden sie kennen und ihre Meinung haben. Für die einen ist die von Frank Farian ins Leben gerufene karibische Truppe absoluter Kult und/oder Kindheitserinnerung, für andere jene Playback-Gruppe, deren Mitglieder nur zu 50 Prozent selber im Studio Songs eingesungen haben. Aber auch wenn man Boney M. nur als Retortenband bzw. als bloße Präsentationsform von Frank Farians Musik sieht, muss man doch zugeben, dass sie in Europa wohl einer der hellsten Sterne am Diskohimmel waren und dabei eine Hitdichte vorweisen können, die seinesgleichen sucht. Allein der Blick auf die Trackliste zeigt, dass es mühelos möglich ist, eine ganze CD mit chartnotierten Stücken von Boney M. zu füllen. Auf der Reclam-CD sind so ziemlich alle wesentlichen Hits enthalten, auch wenn mancher "Brown Girl In The Ring" oder "Painter Man" vermissen wird. Trotzdem ist diese Ausgabe vollständiger und damit lohnender als einige andere der zahlreichen Best-Of-CDs, die bislang erschienen sind.

1. Baby Do You Wanna Bump
2. Daddy Cool
3. Sunny
4. Ma Baker
5. Belfast
6. Rivers Of Babylon
7. Rasputin Reinhören
8. Mary's Boy Child/Oh My Lord
9. Gotta Go Home
10. El Lute
11. Calendar Song (January, February, March...)
12. I See A Boat On The River - 7' Version
13. Bahama Mama
14. Felicidad (Margherita)
15. Kalimba De Luna
16. Hooray! Hooray! It' S A Holi-Holiday
17. Barbra Streisand Vs. Marilyn Monroe - Club Mix


The Byrds:

Teil 24 der Reclam-Serie führt uns von den bunten Spätsiebzigern zurück in die Sechziger Jahre und bietet einen musikalischen Querschnitt des Schaffens der amerikanischen Folk/Country-Band The Byrds. Zu den Gründungsmitgliedern gehörte 1964 auch David Crosby, der später dann mit Crosby, Stills and Nash bzw. Crosby, Stills, Nash and Young noch für weitere Aufmerksamkeit sorgen sollte. Mit gleich 27 Titeln kommt diese Zusammenstellung daher und enthält natürlich auch die Songs, die man auf einer Best-Of der Byrds erwartet; zu den bekanntesten gehören wohl "Mr. Tambourine Man", "Turn! Turn! Turn!" oder "Eight Miles High". Eine nette musikalische Zeitreise!

1. Mr. Tambourine Man
2. All I Really Want To Do
3. Chimes Of Freedom
4. I'll Feel A Whole Lot Better
5. Turn! Turn! Turn!
6. The Times They Are A-Changin'
7. The World Turns All Around Her
8. It Won't Be Wrong
9. He Was A Friend Of Mine
10. Eight Miles High
11. 5d (Fifth Dimension)
12. Mr. Spaceman
13. So You Want To Be A Rock 'N' Roll Star
14. My Back Pages
15. Renaissance Fair
16. Goin' Back
17. Wasn't Born To Follow
18. Dolphin's Smile
19. You Ain't Going Nowhere
20. One Hundred Years From Now
21. You're Still On My Mind
22. Hickory Wind - Album Version
23. Ballad Of Easy Rider
24. Jesus Is Just Alright
25. It's All Over Now, Baby Blue
26. Lay Lady Lay
27. Chestnut Mare


Glenn Gould:

Mit Glenn Gould wagt sich die Reclam-Serie nach Leonard Bernstein zum zweiten Mal an klassischen Stoff heran. Die Reclam-Zusammenstellung des kanadischen Pianisten und Organisten bietet Interpretationen u. a. von Johann Sebastian Bach, Ludwig van Beethoven, Jean Sibelius und Johannes Brahms. Der Zugang zu dieser etwas schwereren Kost als der Reclam-Ausgabe von Leonard Bernstein mag dem Hörer der sonstigen Reclam-Ausgaben, die ja doch ihren Schwerpunkt im Bereich Rock und Pop haben, etwas schwerer fallen, aber doch ist es lohnend, sich darauf einzulassen. Schwerpunkt der CD sind dabei passend zu seinem Lebenswerk die Bach-Interpretationen von Gould.

1. Johann Sebastian Bach: Aria From The 'Goldberg Variations, BWV 988
2. Johann Sebastian Bach: Invention No. 13 In A Minor, BWV 784
3. Johann Sebastian Bach: Prelude From English Suite No. 5 In E Minor, BWV 810
4. Ludwig van Beethoven: Sonata No.13 In E-Flat Major, Op.27, No. 1
5. Ludwig van Beethoven: Variations On An Original Theme In C Minor, WoO 80
6. Ludwig van Beethoven: Sonata No. 17 In D Minor, Op. 31, No. 2
7. Johann Sebastian Bach: Prelude No. 2 In C Minor From Book I, BWV 847
8. Johann Sebastian Bach: Gigue From English Suite No. 2 In A Minor, BWV 807
9. Richard Strauss: Adagio Cantabile From Sonata In B Minor, Op. 5
10. Jean Sibelius: Andantino From Sonatine For Piano In E Major, Op. 67 No. 2
11. Johann Sebastian Bach: Prelude From English Suite No. 2 In A Minor, BWV 807
12. Johann Sebastian Bach: Variation 19 From Goldberg Variations, BWV 988
13. Johann Sebastian Bach: Fugue No. 14 In F-Sharp Minor From Book I, BWV 859
14. Sergei Prokofiev: Precipitato From Sonata No. 7 In B-Flat Major, Op. 83
15. Alexander Scriabin: Desire From 2 Pieces, Op. 57
16. Paul Hindemith: Sehr Lebhaft From Piano Sonata No. 3
17. Johann Sebastian Bach: Sarabande From French Suite No. 1 In D Minor, BWV 812
18. Johann Sebastian Bach: Prelude In D Minor, BWV 926
19. Johann Sebastian Bach: Prelude No. 1 In C Major From Book I, BWV 846
20. Johannes Brahms: Rhapsody No. 1 In B Minor
21. Johann Sebastian Bach: Concerto For Piano and Orchestra No. 5 in F minor, BWV 1056 I. Allegro
22. Johann Sebastian Bach: Concerto For Piano and Orchestra No. 5 in F minor, BWV 1056 II Largo
23. Johann Sebastian Bach: Concerto For Piano and Orchestra No. 5 in F minor, BWV 1056 III Presto
24. Johann Sebastian Bach: Contrapunctus 9 From The Art Of The Fugue, BWV 1080


Sade:

Mit Sade bietet Reclam wohl einen der Höhepunkte in der bisherigen All Time Best-Edition. Zwar ist dieses Album bereits 1994 bei Sony als Best of Sade erschienen, aber auch heute noch bietet diese Zusammenstellung wohl immer noch eine zeitlose Mischung aus Soul, Pop, Jazz und Rhythm & Blues und zeigt einen guten Überblick über das Schaffen dieser Band um Sängerin Sade Adu. "Your Love Is King", "The Sweetest Taboo" und natürlich nicht zuletzt "Smooth Operator" sollten wohl in keiner CD-Sammlung fehlen. Eine lohnende Kompilation der romantischen und gefühlvollen Musik von Sade!

1. Your Love Is King
2. Hang On To Your Love
3. Smooth Operator
4. Jezebel
5. The Sweetest Taboo
6. Is It A Crime
7. Never As Good As The First Time
8. Love Is Stronger Than Pride
9. Paradise
10. Nothing Can Come Between Us
11. No Ordinary Love
12. Like A Tattoo
13. Kiss Of Life
14. Please Send Me Someone To Love
15. Cherish The Day
16. Pearls


Toto:

Die AOR-Legende um Steve Lukather beschließt vorläufig mit der Nummer 27 die Erweiterung der Reclam-CD-Serie. 2008 hatten sich die Amerikaner vorübergehend aufgelöst, zur Freude der Fans geht man aber seit 2010 wieder sporadisch auf Tour, leider ohne bislang ein neues Album vorgelegt zu haben. Das hier vorliegende Album enthält alle wesentlichen Hits von Toto, darunter natürlich die Klassiker "Rosanna", "Africa", "Hold The Line", "Georgy Porky" oder "Pamela" und braucht sich daher hinter dem weit verbreitetem Best-Of-Klassiker Past to Present 1977-1990 nicht zu verstecken – im Gegenteil, denn hier sind mehr Songs drauf, die Chose wurde nicht wie damals zwanghaft mit neuen Stücken erweitert und es finden auch spätere Werke nach 1990 Berücksichtigung.

1. Stop Loving You
2. Pamela
3. Africa
4. Hold The Line
5. Rosanna
6. 99
7. Georgy Porgy
8. I'll Be Over You
9. I Won't Hold You Back
10. I Will Remember
11. Lea
12. Spanish Steps
13. Don't Chain My Heart
14. Wings Of Time
15. Jake To The Bone
16. The Turning Point


Fazit: Die Reclam-Serie ist eine preiswerte Möglichkeit, im eigenen CD-Regal inhaltliche und musikalische Lücken zu füllen (alle CDs liegen preislich unter 10 €). Der Traditionsverlag bietet in seiner Serie überwiegend eine würdevolle Wiederauflage zum Teil vergessener Klassiker in einem ansprechendem Design und mit ausführlichem Booklet.


Die Reihe im Überblick:
Nr. 1: Johnny Cash
Nr. 2: Miles Davis
Nr. 3: Bob Dylan
Nr. 4: Elvis Presley
Nr. 5: Santana
Nr. 6: Simon & Garfunkel
Nr. 7: Leonard Cohen
Nr. 8: Falco
Nr. 9: Rory Gallagher
Nr. 10: Whitney Houston
Nr. 11: Willie Nelson
Nr. 12: Lou Reed
Nr. 13: Billy Joel
Nr. 14: Meat Loaf
Nr. 15: Jimi Hendrix Experience
Nr. 16: Peter Maffay
Nr. 17:Aretha Franklin
Nr. 18: Rio Reiser
Nr. 19: Nena
Nr. 20: Karat
Nr. 21: Earth, Wind & Fire
Nr. 22: Leonard Bernstein
Nr. 23: Boney M.
Nr. 24: The Byrds
Nr. 25: Glenn Gould
Nr. 26: Sade
Nr. 27: Toto

Jürgen Weber


Zurück zur Artikelübersicht